x
Weißwurstseminar

Rekord beim Weißwurstseminar

Datum: 01.10.2019Quelle: Metzger-Innung ArberLand/www.weisswurstbayern.de | Ort: Bodenmais

Mit einer 50 Personen starken Gruppe war das „Königliche Weißwurstseminar” in der “Königlichen Weißwurstschule”der Metzgerei Einsle in Bodenmais so stark besucht wie noch nie. Zu Gast war der „Männerverein Trostberg“. Es waren aber auch einige Frauen mit dabei. „Die Seminarteilnehmer waren ausnahmslos gut drauf. Es war eine tolle Atmosphäre. So etwas war noch nie da,” betonte Metzgermeister Stefan Einsle.

Der Grund für den Besuch des Seminares der Chiemgauer war der diesjährige Vereinsausflug, der ins Arberland führte. Die Gruppe wurde nicht enttäuscht. Wie jeden Donnerstag führte der Bayerische Weißwurstbotschafter Albert ‘Bertl“ Fritz locker und spaßig durch den theoretischen Teil des Seminars und machte den Gästen richtig Appetit auf das anstehende Weißwurstfrühstück. Die Weißwürste kamen wie immer kesselfrisch auf den Tisch. Dazu gab es ein kühles Weißbier der Brauerei Falter aus Regen, ofenfrische Brezn und den „Königlichen Weißwurstsenf“ – ebenso eine Erfindung aus Bodenmais.

„Das Weißwurstseminar war toll, lehrreich und spaßig und das Weißwurstfrühstück war das i-Tüpferl,” sagte eines der Vereinsmitglieder. Einer der Gäste hatte sogar einen besonderen Bezug zum in der Metzgerei befindlichen „Weißwurst Stüberl“– das an den Erfinder der Wurst Sepp Moser erinnert. Es war dessen Ur-Ur-Ur-Enkel Wolfgang Moser mit seiner Ehefrau Ilse (im Kreis).

Über 5.000 Diplome

WeißwurstdiplomDie “Königliche Weißwurstschule” erstrahlt nach einem Umbau der Metzgerei 2018 in neuem Glanz: keine „kalten“ Fliesen mehr, sondern bajuwarische Gemütlichkeit. Jüngst wurde das 5.000 Weißwurst-Diplom an eine Hamburgerin übergeben, die sichtlich überrascht war. Seit 2016 gibt es das Weißwurstseminar. Seit 2011 setzt sich der Bayerische Weißwurstbotschafter ehrenamtlich für die Weißwurst usowie das Metzgerhandwerk ein. Zahlreiche Teilnehmer nehmen gratis über die „aktivCard Bayerischer Wald“ an dem Seminar teil. „So kommen viele, die vielleicht nicht in unsere Metzgerei gekommen wären, auf jeden Fall zu uns“, sagt Stefan Einsle.

Die “Königliche Weißwurstschule” basiert auf der Idee bzw. der Wahl der Bayerischen Weißwurstkönigin. Diese gibt es seit Herbst 2013. Das Weißwurstseminar erhielt auch schon Auszeichnungen: 2017 den Rudolf-Kunze-Preis und im Mai 2018 die Ehrenscheibe des Bayerischen Kulturministeriums. Weitere Infos zur Weißwurst in einem Blog sowie auf der Homepage der Metzgerei Einsle. Die Wahl der siebten Bayerischen Weißwurstkönigin findet am 12. Oktober 2019 im Joska-Erlebnisrestaurant statt.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Weißwurstdiplom Nr. 5.000 Das 5.000ste Weißwurstdiplom und ein Präsent wurde in der „Königlichen Weißwurstschule Bayerischer Wald“ an eine Hamburgerin überreicht, die sichtlich...
Wer wird 7. Bayerische Weißwurstkönigin? Zum 7. Mal sucht die Metzger-Innung ArberLand um ihren Obermeister Stefan Einsle und den Bayerischen Weißwurstbotschafter und Ideengeber Albert Fritz ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz