x
Hygieneschleusen

Hygienetechnik in Perfektion

Datum: 08.04.2019Quelle: Mohn GmbH | Ort: Meinerzhagen

Die Mohn GmbH liefert seit 1998 weltweit Lösungen aus Edelstahl für die Lebensmittelbranche. Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen im Bereich der Hygiene- und Reinigungstechnik.

Qualitätssteigerung durch Hygieneschleusen

Im Sinne des Qualitätsmanagements wird seitens der Produzenten auf möglichst perfekte Hygiene größter Wert gelegt. Während die Reinigung und Desinfektion der Maschinen und Geräte relativ leicht zu bewältigen ist, gilt vielfach die Personalhygiene beim Betreten der Produktionsanlagen als Schwachpunkt. Überall, wo Routine auftritt, ist auch Nachlässigkeit schnell an der Tagesordnung.

MOHN hat eine Hygieneschleuse entwickelt, die diesen Faktor weitgehend ausschaltet. Dabei besteht beim Durchschreiten der Eingangsschleuse ein Zwang zur Benutzung der Reinigungseinrichtungen. Geschieht dies nicht, sperren die integrierten Drehkreuze automatisch den weiteren Durchgang. Die integrierte Sohlenreinigung innerhalb der neu entwickelten Highline-Hygieneschleusen wird, statt mit konventionellen, marktüblichen Reflexionslichttastern, durch eine zum Patent angemeldete Innovation aktiviert: Zwei waagerecht liegende, rotierende Bürsten, die durch einen Laufrost aus Edelstahl abgedeckt sind, reinigen und desinfizieren die Sohlen in der ersten Phase. Die Bürsten für die Sohlenreinigung werden über eine spezielle Federtopftechnik beim Betreten der Anlage ebenso gesteuert, wie die optimale Menge an Reinigungsmittel und Wasser. Beim Verlassen des Laufrostes stoppen sofort Reinigungsmittel- und Wasserzufuhr, wie auch die Bürstenrotation. Gegenüber konventionellen Hygieneschleusen mit sensorgesteuerten Bürstenantrieb mittels Reflexionslichttaster spart diese Innovation Wasser, Chemie und Energiekosten.

Überlistungssichere Sensoren

Um sicher zu stellen, dass die Schleuse nur mit desinfizierten Händen passiert wird, werden diese durch zwei Sensoren erkannt und für eine festgelegte Zeit mit Desinfektionslösung in vorgegebener Dosiermenge besprüht. Die Sensoren gelten als überlistungssicher. Erst wenn ein grünes Licht den Vorgang signalisiert, ist auch das Drehkreuz am Ende der zwangsgeführten Hygieneschleuse freigeschaltet. Zudem setzt Mohn bei den Highline-Hygieneschleusen auf die zuverlässigeren Logo-Steuerungen von Siemens. Diese sind weniger störanfällig, wartungsärmer, individueller programmierbar und wesentlich kostengünstiger. Darüber hinaus ist es technisch kein großer Aufwand mehr, die Schleuse auch mit einer Zeiterfassung oder Zugangskontrolle per Chip oder Code-Karte auszurüsten.

HIGHLIGHTS CHECK-IN-STATION III HIGHLINE

HygieneschleusenDie kompakte 1-spurige Hygienekomplettlösung zur zwangsgeführten Reinigung und Desinfektion der Sohlen & Hände im Durchlaufverfahren.
– mit vandalismussicherem Drehkreuz inkl. frei programmierbarer Siemens-Logo Steuerung
– Sensor-Handwaschbecken mit integriertem 2-Hand Seifenautomat
– Hochgeschwindigkeits-Händetrockner (ca. 10 sek)
– 2-Hand Desinfektionsautomat mit überlistungssicherer Sensortechnik
– Dosierung der Applikationsmenge einstellbar
– Optische Kanisterleermeldung über Multi-LED
– Federtopftechnik zur Einsparung von Wasser, Chemie und Energiekosten (siehe Bild unten)

Im Profil: DIE MOHN GMBH

MOHN bietet Hygieneschleusen, die maßgeblich zur Erfüllung der anspruchsvollen Hygienestandards (HACCP, IFS, BRC) beitragen und zudem vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure hierfür empfohlen werden! Unsere langjährige Erfahrung garantiert Ihnen die erforderliche Branchenkenntnis und somit optimale Lösungen für jeden Anwendungsbereich. Professionelle, individuelle Beratung vor Ort auf der Basis von exzellentem Produkt- und Branchen-Know-how ist für uns Grundvoraussetzung bei der Abbildung und produktiven Umsetzung Ihrer Qualitäts- und Produktionsabläufe.

MOHN GMBH
Am Stadion 4, 58540 Meinerzhagen; Tel +49 ( 0) 23 54-94 45-0
E-mail info@mohn-gmbh.com; www.mohn-gmbh.com

„Erleben Sie die Innovationen aus dem Hause Mohn live auf der IFFA in Halle 9.1 – Stand D10“

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mohn stärker im Osten Vertrieb in Ostdeutschland: Michael Volk verstärkt das Außendienst-Team des Hygiene-Spezialisten Mohn. Die Mohn GmbH, Spezialunternehmen für Hygiene-...
Die IFFA als Rundlauf der kurzen Wege Die IFFA 2019 zeigt sich im neuen Gewand. Die Messe Frankfurt hat erheblich in Gelände und Infrastruktur investiert. Aussteller wie Besucher können ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz