x
Umsatz-Kosten-Analyse

Umsatz-Kosten-Analyse

Datum: 12.02.2019Quelle: Deutscher Fleischer-Verband | Ort: Frankfurt am Main

Noch bis Ende April haben fleischerhandwerkliche Innungsbetriebe die Gelegenheit sich an der Umsatz-Kosten-Analyse 2018 des Deutschen Fleischer-Verbandes zu beteiligen. Dazu untersucht die Betriebsberatungsstelle des DFV die Daten aus der Finanzbuchhaltung des Mitgliedsbetriebs auf eventuelle Schwachstellen. Die Fachleute des Deutschen Fleischer-Verbande spüren auf diese Weise gezielt Auffälligkeiten auf, die vom erreichbaren Ergebnis abweichen. Untersucht werden die Zahlen aus dem Jahr 2018.

Als Ergebnis erhält der Betriebsinhaber einen ausführlichen und leicht verständlichen Analysebericht. Dieser beinhaltet Hinweise auf erreichbare Einsparpotenziale und ermöglicht den Betrieben somit eine zielgerichtete Verbesserung des Betriebsergebnisses. Nach dem Abschluss der Erhebung wird für alle teilnehmenden Betriebe zusätzlich eine umfassende statistische Gesamtauswertung erstellt. Daraus lassen sich ebenso wichtige Hinweise für künftige unternehmerische Entscheidungen ableiten.

Soll-Ist-Vergleich ist Basis

Die individuellen Umsatz- und Kostenanalysen werden von der Betriebsberatungsstelle des Deutschen Fleischerhandwerks regelmäßig zweimal pro Jahr angeboten. Geprüft wird entweder der Halbjahres- oder, wie in diesem Fall der Jahresbericht. Grundlage der Analyse ist ein Soll-Ist-Vergleich. Dabei ermitteln die Experten des DFV für alle Kostenarten auf der Grundlage der betriebsindividuellen Strukturen bestimmte Soll-Werte und stellen diese den tatsächlichen Kosten gegenüber.

Ergänzend zu den Soll-Ist-Vergleichen erhalten die Teilnehmer der Umsatz-Kosten-Analyse verständliche Kommentierungen und ggfs. Handlungsempfehlungen zur Struktur und Entwicklung des Umsatzes sowie zu den einzelnen Kostenarten. Auch Zinsen, Tilgung und Privatentnahmen kommen auf den Prüfstand. Dabei werden alle Angaben absolut vertraulich behandelt. Die abschließende Gesamtauswertung ist komplett anonymisiert.

Nach Absprache mit der Betriebsberatungsstelle des DFV sind auch individuelle, einzelbetriebsbezogene Analysen außerhalb des halbjährlichen Turnus möglich.
Die Umsatz-Kosten-Analyse hat sich als betriebswirtschaftliches Kontrollinstrument für viele Mitgliedsbetriebe bewährt. Die Erstellung der Analyse kostet 110 Euro zzgl. MwSt. Eine telefonische Nachbesprechung ist im Preis inklusive.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen können auch bei der Betriebsberatungsstelle des DFV angefordert werden. Ansprechpartnerin beim DFV ist Martina Schreiner, m.schreiner@fleischerhandwerk.de, Tel. 069/63302-270, Fax. 069/63302-120.

Downloads:

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Leitsatz für Fleischersatzprodukte Die vom Deutschen Fleischer-Verband und vom Deutschen Bauernverband eingeleitete Initiative, die Verkehrsauffassung für vegane und vegetarische Fleisc...
Nationalteam begeisterte Zusammen mit DFV-Vizepräsidentin und Teamchefin Nora Seitz warben drei Mitglieder der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks auf der Fach- und...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz