x
Fleischerverband Bayern

„m“ wie systeMrelevant

Datum: 06.04.2020Quelle: Fleischerverband Bayern | Fotos: Fleischerverband Bayern/Deutscher Fleischer-Verband Ort: Augsburg

Mit zahlreichen Aktionen rund um die neue „m“-Marke unterstützt der Fleischerverband Bayern seine Mitglieder bei den aktuellen Herausforderungen der Corona-Krise. Dazu zählen unter anderem T-Shirts für Damen (rot) und Herren (schwarz) in verschiedenen Größen mit dem Wort „Systemrelevant“ oder dem Slogan „Wir sind das m in systemrelevant“. Diese kann man beim Fleischerverband Bayern ordern.

Außerdem wurden innerhalb weniger Stunden zwei Radio-Spots entwickelt, welche die Bedeutung des Fleischer- bzw. Metzgerhandwerks unterstreichen. Diese sind unter anderem auf Antenne Bayern zu hören und können auch von Innungen genutzt werden. Dann müssen diese aber die Kosten für die Ausstrahlung bei örtlichen Lokalsendern tragen.

Fleischerverband BayernMit der Aktion „JETZT WICHTIGER DENN JE!“ sollen Fach- und Arbeitskräfte für das Fleischerhandwerk angesprochen werden. Dafür wurden Flyer in Postkartengröße in Auftrag gegeben. Auf der Rückseite werden alle aufgerufen, ihre Arbeitskraft auch dem Metzgerhandwerk zur Verfügung zu stellen. Heute werden die ersten 10.000 Flyer in Postkartengröße nach Augsburg geliefert. Weitere sollen folgen. Bestellt werden können die Flyer mit einer Mail an: fries@metzgerhandwerk.de oder per Fax an (0821) 568 61 40.

Die Corona-Krise stellt das Fleischerhandwerk vor große Herausforderungen. Daher kommuniziert der Fleischerverband Bayern die wichtigsten Infos zu Hygieneregeln, Arbeitsrecht und Arbeitsschutzrecht, Fördermöglichkeiten, Versicherungsschutz, und vielem mehr auf einer speziellen Website (www.metzgerhandwerk.de/corona), die mehrmals täglich aktualisiert wird. Diese und viele weitere Informationen gibt es hier.

Aktionen Deutscher Fleischer-Verband

Und auch der Deutsche Fleischerverband hat zwei Aktionen gestartet: Mit Faltenbeuteln aus Papier können sich Fleischereien bei ihren Kunden für ihre Treue bedanken. Diese waren aber schon kurz nach dem Bekanntwerden vergriffen. Außerdem gibt es fünf verschiedene großformatige Plakate zum Download in der neuen Fleischer-App, die selbst ausgedruckt werden oder in den Sozialen Medien genutzt werden können. Diese weisen etwa auf einen Lieferservice, das Bestellen per Mail oder Telefon oder die Bedeutung der Betriebe im Allgemeinen hin. Weitere Informationen gibt es auf www.fleischerhandwerk.de

 

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Netzwerk für Meatlover Mit dem neuen Projekt „Beef for friends“ (BFF) schafft Böhm.media aus Lauf an der Pegnitz ein Netzwerk für Meatlover/-loverinnen...
Haben unsere Kinder das Schmecken verlernt? 02.03.2005 Kindergarten Taunusstraße in Taunusstein-Bleidenstadt Mit dem Eurotoques-Chefkoch Christian Kolb vom Restaurant L'Artichoc in Frankf...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz