x

Kick für mehr Hygiene

Datum: 05.05.2020Quelle: Eberhardt GmbH | Fotos: Eberhardt GmbH Ort: Lichtenau/Nürnberg

Gerade in Corona-Zeiten sind praktische Lösungen für die Einhaltung von Hygiene-Richtlinien gefragt. Für Fleischereien gibt es nun einen Desinfektionsspender der via Fußpedal bedient wird. DESIflex heißt dieser Spender, den die „Tüftler“ in den Reihen der Eberhardt GmbH aus Lichtenau im Handumdrehen entwickelt haben.

Seit den Anfängen der 1960er-Jahre prägen Erfindergeist und Kreativität das fränkische Unternehmen. Als Produzent von edelstahlbasierten Food Press Systemen® mit großer Funktionalität, hat sich das Unternehmen im Fleischhandwerk sowie in der Fleischindustrie weltweit einen Namen gemacht. Auch weil man, wie Geschäftsführer Klaus Eberhardt betont, in all der Zeit konsequent auf »Made in Germany« gesetzt hat.

Das familiengeführte, mittelständische Unternehmen ist dafür bekannt, schnell und gezielt auf Marktveränderungen zu reagieren. So auch in der aktuellen Corona-Krise, in der das Thema Hygiene massiv an Bedeutung gewinnt. Klaus Eberhardt geht fest davon aus, dass sich das Hygieneverhalten der Menschen weltweit nachhaltig verändern wird, ebenso die Anforderungen an die Industrie und das Handwerk.

Via Fußpedal

Das neue an DESIflex ist, dass der Spender nicht per Hand, sondern via Fußpedal bedient wird. Dies garantiert laut Hersteller optimale Hygiene und wirkt der Übertragung von Keimen und Bakterien entgegen. Das robuste Produkt wird in Deutschland aus 100 % Edelstahl gefertigt und ist dampfstrahlfest. Ebenso ist der Desinfektionsspender wartungsfrei. Flexibel zeigt er sich im Einsatz, denn er kann sowohl im als auch außerhalb des Ladens aufgestellt werden. Bei der Wahl des Desinfektionsmittels ist man dank des 1,5 Liter fassenden „Nachfülltanks“ herstellerunabhängig.

 

Weitere Pluspunkte sind die stromfreie Funktionsweise, der leichte Aufbau und eine gute Transportierbarkeit. Alles in allem ist Klaus Eberhardt davon überzeugt, damit eine nachhaltige und flexible Hygienelösung am Start zu haben, mit der das Unternehmen seine Antwort auf das gestiegene Hygienebedürfnis präsentiert. Weitere Informationen gibt es hier sowie auf www.eberhardt-gmbh.de und www.ricochet.de.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lebensmittel übertragen keine Coronaviren Aufrufe zur Nutzung von Desinfektionsspray beim Einkaufen „unverantwortliche Panikmache“ Nach aktuellen Erkenntnissen der wissenschaftlichen Institut...
Seminar: Hygiene im Prozessumfeld Bei der Akademie Fresenius gibt der Wissenschaftler Ralf Ohlmann nützliche Tipps zum Luft- und Hygienemanagement in der Lebensmittelproduktion. Teil...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz