x
Staatsempfang

Franzi I. beim Staatsempfang

Datum: 13.001.2020Quelle: Redaktion FH Fleischer-Handwerk | Fotos: Markus Loth, StMELF/Judith Schmidhuber Ort: München

Zum zweiten Mal lud der bayrische Ministerpräsident Markus Söder zum alljährlichen Staatsempfang am Jahresanfang ein. Mit dabei war auch die Bayerische Weißwurstkönigin Franzi. I. Dort repräsentierte die 24-jährige Fleischermeisterin, die aus der Schinkenmanufaktur Landler in Peißenberg stammt, das Metzgerhandwerk. Neben ihr waren 22 zahlreiche weitere bayrische Produktköniginnen zu Gast in der Residenz.

StaatsempfangNach dem Defilée bei Ministerpräsident Markus Söder und seiner Ehepartnerin Karin Baumüller-Söder, traf Franzi I. zahlreiche andere Amts- und Würdenträger. Etwa den Chef der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Alexander Dobrindt, den Bürgermeister Markus Loth (links) aus Weilheim sowie jede Menge andere Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik. Circa 1.800 Gäste, darunter auch zahlreiche Ehrenamtliche, Verbandsfunktionäre, Geschäftsleute und Kirchenvertreter waren anwesend. Um den stimmungsvollen Staatsempfang wieder kommunikativer zu machen, führte der Ministerpräsident im vergangenen Jahr bewusst das von seinem Vorgänger Horst Seehofer vor einigen Jahren ausgesetzte Defilée fort, das er als Wertschätzung versteht. „Es gibt so viele Ehrenamtliche in unserem schönen Land, die haben das wirklich verdient“, betonte der Ministerpräsident.

Nächster Termin: Grüne Woche

StaatsempfangAls nächstes steht für Franzi. I. der Besuch der Internationalen Grünen Woche in Berlin auf dem Programm. Die Messe startet am Freitag, 17. Januar 2020. Auch alle ihre Vorgängerinnen haben dort Werbung für die bayerische Wurstspezialität und das Metzgerhandwerk des Freistaates gemacht. „Die Messe ist eine ideale Plattform, um Bayern in seiner ganzen kulinarischen und touristischen Bandbreite vorzustellen“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber im Vorfeld. So stellt etwa auch die „Interessengemeinschaft Bayerisches Strohschwein“, eine Initiative von Landwirten, Metzgern und Gastronomen, den Mehrwert einer nachhaltigen und tierwohlgerechten Schweinehaltung vor. Auch die Messebesucher können sich vor Ort davon und vielen anderen bayerischen Schmankeln überzeugen. Ein äußerst beliebter Besuchermagnet in der 2.300 m² großen Bayernhalle ist der zünftige bayerische Biergarten. Noch mehr Informationen und Hintergründe über die Bayerische Weißwurstkönigin gibt es hier.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Weißwurstkönigin Franzi I. Aus dem Meisterkurs auf den Weißwurstthron. Zum dritten Mal in Folge geht das Weißwurst-Szepter nach Oberbayern. Franziska Schalk ist die 7. Bayerisch...
Lena I. beim Sommerempfang Zum 4. Mal war eine Bayerische Weißwurstkönigin zum Sommerempfang der bayerischen Landtagspräsidentin eingeladen. Mit dabei war auch der Bayerische We...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz