x
Saltufo

Kulinarischer Botschafter

Datum: 21.06.2019Quelle: Wurst- & Schinkenmanufaktur Bedford | Ort: Osnabrück

Die raffinierte mit Sommertrüffeln gefüllte Salamikugel Saltufo – allerdings im Becher – ist das zweite Produkt der Wurst- & Schinkenmanufaktur Bedford, das „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ ist. Das Niedersachsen auch italienisch kann, beweist diese Auszeichnung, die das Unternehmen Anfang Juni erhielt. Die fein geschnittene Variante der Edelsalami, umhüllt von geraspeltem Parmigiano Reggiano, in einem dekorativen Becher überzeugte eine Fachjury, die „ganz bewusst besondere, charaktervolle und authentische Produkte“ auswählt. Schon einmal bekam mit dem Osnabrücker Friedensschinken (siehe unten) ein Produkt dieses Unternehmens die Ehrung.

Exzellenz-Label

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil veranstaltete die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V. in diesem Jahr zum zehnten Mal den Wettbewerb „Kulinarisches Niedersachsen“, der sich an verantwortungsvolle Lebensmittelhersteller der Region richtet. Um mit dem Exzellenz-Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ geehrt zu werden, müssen verschiedene Kriterien erfüllt werden. So muss es sich unter anderem um authentische, ehrliche Lebensmittel in kompromissloser Qualität handeln. Aussehen, Haptik und Geruch müssen außergewöhnlich sein, der Geschmack einzigartig und die Herstellung muss in Niedersachsen erfolgen.

„Diese Auszeichnung macht uns stolz“, freut sich Geschäftsführer Thorsten Schäfer und ergänzt: „Sie zeigt, dass die Saltufo nicht nur bei den Kunden sehr gut ankommt, sondern dass auch unabhängige Experten die Einzigartigkeit honorieren.“ Seit der Markteinführung gehört die Saltufo zu den erfolgreichsten Produkten im Sortiment des Traditionsunternehmens aus Osnabrück.

Zu den Klassikern im Sortiment zählt der Osnabrücker Friedensschinken, ein luftgetrockneter Kernschinken, der aus der Ober- und Unterschale geschnitten und mit Meersalz gesalzen wird. Nach dem siebenmonatigen, arbeitsintensiven Naturreifeverfahren am Knochen entwickelt der zarte Rohschinken seine kräftige, rote Farbe und entfaltet seinen Geschmack. Das Besondere: Für jeden verkauften Friedensschinken spendet Bedford einen Euro an das Kinderhilfswerk terre des hommes. Auf diese Weise kamen in den vergangenen Jahren bereits über 950.000 Euro einem wohltätigen Zweck zugute. Die Produkte gibt es im Fleischerhandwerk sowie im Feinkosthandel. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es hier.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Tierwohl und Wirtschaft zusammenbringen Tiergerechte Schweinehaltung muss auch wirtschaftlich umsetzbar sein. Dass das möglich ist, zeigte der Verein zur Förderung der Offenstallhaltung von ...
Bedford: Erfolg in der Nische Die Wurst- & Schinkenmanufaktur Bedford verzeichnet für 2018 erneut eine positive Bilanz. Die Wurst- und Schinkenmanufaktur Bedford hat auch im v...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz