Ursprung ist Zukunft

Ursprung ist Zukunft

Datum: 18.09.2018Quelle: B&L MedienGesellschaft | Ort: München/ Neumarkt i.d. Opf.

Back to the Butcher Roots – Ursprung ist Zukunft – unter diesem Motto stellte der Verein „Fleischerhandwerk – wir sind anders“ seinen Kalender für 2019 vor. Im Oktober 2016 mit zwölf Power-Frauen und einem Fotografen gestartet, fanden sich nun zur Präsentation rund 50 aktive Mitglieder sowie Fördermitglieder ein. Diese fand im „1. Metzgerei- und Weißwurstmuseum“ der Metzgerei-Gasthof-Hotel Wittmann in Neumarkt in der Oberpfalz statt.

Ursprung
Die Männer-Models 2019

Als Gastgeber gebührten Norbert Wittmann die ersten Worte. Nicht nur weil auch das Fotoshooting für den Kalender 2019 im April in seinem Hause stattgefunden hatte, sondern weil er in seinem Betrieb selbst seit vielen Jahren Pionierleistungen erbracht hat (Weißwurst-Akademie, Königliches Weißwurst-Kochbuch, etc.) und erbringt. „Wer erfolgreich sein möchte, muss die Menschen mit Geschichten begeistern und Erlebnisse schaffen“, betonte der Metzgermeister und Augsburger Fleisch-Sommelier. Auf den Kalenderblättern sind erstmals motivierte Frauen und Männer gemeinsam abgebildet.

Gemeinsam etwas bewirken

Danach begrüßte Stefanie Forster, 1. Vorsitzende des Vereins, die Mitglieder und Gäste. In einer emotionalen Rede blickte sie auf die vergangenen beiden Jahre zurück: „Leidenschaft, Begeisterung und Zusammenhalt, das sind die Dinge, die uns zusammenhalten“, sagte sie. Nur gemeinsam könne man etwas bewirken und das Bild bzw. das Image der Berufe im Fleischerhandwerk verbessern. „Aber man muss sich treu bleiben. Der Kalender ist ein Mittel zum Zweck. Wir erreichen so junge Menschen und unser Handwerk ist dadurch in den vergangenen beiden Jahren positiv wahrgenommen worden.“ Ihr Dank galt vor allem dem Motivator und Fotografen Sven Tholius, den Gründungsmitgliedern und Aktiven, Norbert Wittmann und der Johannes Giesser Messerfabrik als Hauptsponsor.

Ursprung
Beispiele aus dem Kalender

In den Motiven spiegelt sich das Motto (Ursprung ist Zukunft) wider. Ziel des Kalenders 2019 ist es Werte, Emotionen, Überzeugungen in einer neuen Sprache zu vermitteln. In jedem Motiv finden sich Gedanken und Überlegungen der einzelnen abgebildeten Personen wieder. Es geht z. B. um Kreativität, Grenzüberschreitungen, Motivation, Zielsetzungen, das Anderssein und dazu zu stehen oder Weiterbildung. Erstmals wurde der Kalender selbst finanziert. Mit dem Verkaufserlös werden weitere eigene Projekte finanziell unterstützt, die der Förderung des Branchennachwuchses im Fleischerhandwerk dienen.

Neu im Kalender 2019: Nadja Lotter, Eiko Hausleitner, Johannes Leidl, Lisa Schmidt, Tim Wittmann, Florian Münch, Jan Zimmermann, Simon Claßen, Jochen Schneider, Nicole Schopf, Michael Toni Tewes, Laureen Schneider, Daniel Parzen, Hans-Jörg Schmitz, Chris Kohnle und Jasmin Süß.

Weitere Informationen zum Verein gibt es auf der Homepage, den Kalender 2019 kann man hier online bestellen.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kalender 2018 Auf der Süffa in Stuttgart am vergangenen Wochenende stellten die Power-Girls des Vereins „Fleischerhandwerk – wir sind anders“...
Power Girls 2.0 Am vergangenen Wochenende (22./23. April 2017) trafen sich die zwölf Damen vom Verein „Fleischerhandwerk – wir sind anders&ldquo...
Stark & sexy in Pose Mit Power, Leidenschaft und Herz präsentierten sich zwölf starke Frauen aus dem Fleischerhandwerk vom Verein "Wir sind anders“ e.V. in...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz