x
Ibérico Colourbox

Ibérico: Schinken auf Europa-Tour

Datum: 31.05.2019Quelle: Asociación Interprofesional del Cerdo Ibérico: ASICI | Colourbox.de/Mariusz Prusaczyk | Ort: Zafra (ESP)

Ibérico Ham Passion Tour: Die Schinken-Branche in Spanien treibt ihre Internationalisierung voran.

Die Internationalisierung und der Export von Ibérico-Produkten ist eine der größten Herausforderungen für die Branche. Deren Verband ASICI arbeitet bereits seit einigen Jahren daran, die Positionierung des Ibérico-Schinken aus Spanien im internationalen Markt zu stärken.

Als Ergebnis dieser Arbeit ist vor einem Jahr die Ham Passion Tour entstanden. Die Kampagne „Ham: The Passion of Europe“ hat ein Budget von nahezu sechs Millionen Euro, das von der Europäischen Union und der Branche gemeinsam finanziert wird. Zu ihren Hauptzielen gehört, die Wettbewerbsfähigkeit in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und Mexiko zu stärken. Darüber hinaus sollen die Sichtbarkeit des traditionellen Herstellungsprozesses und die Vorzüge eines der berühmtesten Produkte der spanischen Küche und der mediterranen Ernährungsweise erhöht werden.

Ibérico in 24 europäischen Städten

Bis 2020 besucht die Tour mit einem modernen und farbenfrohen Ham-Truck europäische Städte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Alle Stopps finden im Rahmen einer bisher in der Branche einzigartigen, globalen Kommunikationskampagne statt, bei der an jeder Station vielfältige Aktionen durchgeführt werden.

Dazu gehören Meisterkurse in den anerkanntesten Hotelfachschulen jedes Landes, Verkostungen in führenden Restaurants und Feinkostläden und Pressereisen in Produktionsregionen. Allein im ersten Jahr der Kampagne wurden mehr als 265 Millionen potenzielle Konsumenten erreicht. Darüber hinaus erziele die Kampagne eine Reichweite von mehr als 50 Millionen Lesern in europäischen Printmedien.

Mehr als ein Nahrungsmittel“

„Wir müssen vermitteln, dass Ibérico-Schinken mehr als ein Nahrungsmittel ist. Er steht für Tradition, Qualität, Lebensmittelsicherheit, Rückverfolgbarkeit und Nachhaltigkeit. Er schafft die Balance aus Respekt für die Umwelt und der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen. Ein wahres Beispiel guter Arbeit, die kommuniziert und in einen Mehrwert für europäische Produkte umgewandelt werden muss“, so Antonio Prieto, Präsident des Branchenverbands der Ibérico-Schinkenhersteller (ASICI). „Wir möchten die Anerkennung und die Differenzierung des Iberischen Schinkens fördern und das Produkt mit kulturellem und sozialem Flair verbinden, indem wir die Kunst des Schinkenschneidens zelebrieren. Wir beschäftigen uns zudem damit, wie wir zukünftige Verbraucher wie Millenials und Foodies erreichen können“, ergänzt er.

Christian Blümel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wagyu-Cuts and more Anfang 2016 hat Jan Zandbergen BV das Fleischkonzept The Meatlovers im Einzelhandel eingeführt. Eine Auswahl an gefrorenem Fleisch, dass dem Verbrauch...
Schweinefleisch mit Edelschimmel Edelschimmelkulturen in einem Reifeverfahren für Frischfleisch zu nutzen, ist die Spezialität von Luma Beef und bisher einzigartig. Das Myze...
Iberico Beef bringt spanisches Flair ins Sortiment Besondere Fütterungsmethoden und spezielle Reifeprozesse machen Iberico Beef zu einer Innovation auf dem deutschen Markt, die in der Sterne-Gastr...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz