f-Qualitätsprüfung

Wurstwaren im Test

Datum: 03.01.2019Quelle: Fleischerverband Bayern Ort: Augsburg

Bayerns Metzger machten bei der 37. f-Qualitätsprüfung den Qualitäts-Check. Im Rahmen einer zweitägigen Prüfung in der Fleischerschule Augsburg ließen sie ihre Produkte testen. Rund 650 Proben aus über 150 bayerischen Betrieben und Berufsschulen hatten die 77 Sachverständigen zu verkosten. „An diesen Produkten kann man sehen, riechen und schmecken, was unser Handwerk ausmacht“, freute sich Landesinnungsmeister Konrad Ammon.

Werner Braun, stv. Landesinnungsmeister und Prüfungsvorsitzender, eröffnete die neutrale Prüfung, die jährlich stattfindet. Er zeigte sich von der Geschmacksvielfalt beeindruckt. Vor allem die kreativen Produkte hatten es ihm angetan und er geriet ins Schwärmen: „Auf diesem Tisch liegen kulinarische Geschenkideen von denen viele träumen.“ Der Einfallsreichtum der handwerklichen Metzger sowie ihrer Produktpalette seien überzeugend.

f-Qualitätsprüfung: Der Ablauf

f-QualitätsprüfungAn den Tischen testeten je vier Sachverständige von Weißwurst über Leberkäse bis hin zur Wurstpraline, Salami oder auch Sülzen. Neben jungen Metzgermeister/-innen verkosteten auch Veterinäre und Lebensmitteltechniker die angemeldeten Proben. „Im Mittelpunkt stehen Geruch, Geschmack, Aussehen, Konsistenz und Äußeres“, erklärte Sabine Höchtl-Scheel, Beraterin des Fleischerverbandes. Auch sie war von der Qualität begeistert. Das sieht auch Werner Braun so: „Kein Produkt schmeckt wie das andere. Das gibt es nur im Handwerk. Genormte Industrieware kommt hier nicht auf den Tisch.“

Ideenreich und kreativ war es beim Sonderwettbewerb. Neben dem besten roten Presssack suchte der Fleischerverband Bayern die kreativsten Produkte. Ob Flower-Power-Wurst, Weißwurst-Radlsuppe, Surf+Turf-Griller oder „Meaties“ – der Phantasie der bayerischen Metzger scheinen keine Grenzen gesetzt. „Hier zeigt sich, wie lebendig unser Handwerk ist“, freut sich Lars Bubnick, Geschäftsführer des Fleischerverband Bayern.

Die Sieger der Sonderwettbewerbe werden am 17. Februar 2019 im Rahmen der Festveranstaltung in der Stadthalle Neusäß bekanntgegeben. „Die individuelle Güte und die Liebe bei der Herstellung machen die Handwerksprodukte zu etwas Besonderem. Hier kann man stolz auf sein Handwerk sein, denn diese Leistungen sind meisterhaft“, resümierte Werner Braun.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Ehrung f-Qualitätsprüfung Am So., 25. Februar 2018, ehrt der Fleischerverband Bayern in der Stadthalle in Neusäß die Sieger und Preisträger der f-Qualitäts...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz