x
Vegetarian Butcher

Veggie-Butcher klopft an

Datum: 29.07.2020Quelle: The Vegetarian Butcher| Foto: obs/The Vegetarian Butcher/(c) The Vegetarian Butcher Ort: Berlin

Jaap Korteweg, Gründer von The Vegetarian Butcher, will sich um eine Mitgliedschaft beim Bundesverband der Fleischwarenindustrie und dem Deutschen Fleischerverband bewerben. Der erste Schritt ist getan: eine Interessensbekundung dafür ging an beide Verbände. Sein Ziel ist es der größte Metzger der Welt mit pflanzenbasiertem Fleisch zu werden. Seit 2010 bietet er unter dem Namen The Vegetarian Butcher vegetarische Fleischalternativen an. „Die traditionellen Fleischverarbeiter und The Vegetarian Butcher verbindet die Liebe zum Fleisch – nur sind mein Team und ich überzeugt, dass wir für das perfekte Fleisch Tiere durch pflanzenbasierte Zutaten ersetzten können”, erklärt Korteweg.

Bewerbungsvideo

Ziel der Mitarbeit bei den traditionellen Verbänden sei es, Verbraucher und die fleischverarbeitende Branche auf dem Weg zu einer neuen Art des Fleischgenusses mitzunehmen. „Die Anfrage ist ernst gemeint. Wir wollen ins Gespräch kommen, um gemeinsam neue Wege zu gehen und Perspektiven zu öffnen”, begründet er die Bewerbungen. Unterstützend zur offiziellen Anfrage veröffentlichte The Vegetarian Butcher ein Bewerbungsvideo (https://youtu.be/tJ3ms_omHdY), das den holländischen Firmengründer zeigt, wie er sein Vorhaben begründet. Außerdem veröffentlichte der vegetarische Metzger Digital- und Printanzeigen, die eine verkürzte Version der Briefe an die Fleisch-Verbände zeigen. In den sozialen Medien sind Konsumenten dazu aufgerufen, mit dem Hashtag #thevegetarianbutcher_de ihre Unterstützung zur Neudefinition des Fleischgenusses zu bekunden.

Nachhaltige Vision

Viele Konsumenten befinden sich in einem Zwiespalt: Aus ethischen Gründen wollen sie gerne auf tierisches Fleisch, aber nicht auf seinen Geschmack, die Saftigkeit und die Textur verzichten. Mit seinen vegetarischen Fleischalternativen will The Vegetarian Butcher zeigen, dass beim Verzicht auf tierisches Fleisch nichts fehlen muss: Die Produktpalette gelte als perfekte Nachbildung von tierischem Fleisch als pflanzliche Alternative in Geschmack und Struktur. Zudem spart die Herstellung von vegetarischem Fleisch Ressourcen, senkt den Bedarf an intensiver Tierhaltung und strapaziert die Umwelt so weniger.

Im Profil: The Vegetarian Butcher wurde 2010 vom Landwirt Jaap Korteweg gegründet. Nach dem Ausbruch der Schweinegrippe wird er selbst zum Vegetarier. Er vermisste den Geschmack und die Textur von Fleisch so sehr, dass er mit der Entwicklung von vegetarischem Fleisch beginnt. Nach Jahren der Forschungsarbeit entdeckte er mit Hilfe von Spitzenköchen einen Fleischersatz mit außergewöhnlicher Textur und unglaublichem Biss, der seinen Produkten zudem den Geschmack und das Genusserlebnis von tierischem Fleisch verlieh. Mittlerweile werden Produkte an über 5.000 Verkaufsstellen in 26 Ländern verkauft. Mehr Informationen gibt es hier.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Fleisch- und Wurst-Ehe für mehr veggie Startend im Herbst 2019, gehen die Familienunternehmen Hardy Remagen GmbH & Co. KG und Wulff Fleisch- und Wurstwaren Vertriebs GmbH gemeinsame Weg...
Bayerischer Veggie-Burger Fleischgenuss ist pflanzlich: Deutsches Food-Start-up Planty-of-Meat stellt rein pflanzlichen und allergenfreien Burger vor. Fleisch aus Pflanzen ist...
Veggie-Hype treibt die Fleischer um Dr. Wolfgang Lutz, Leiter Lebensmittelrecht und -technologie beim DFV, kündigte an, dass der Verband gegen Produktbezeichnungen wie z. B. vegetar...
Veggie-Trend bei Fleischkonsumenten Besonders starken Zuspruch findet das neue Angebot bei Frauen und jüngeren Konsumenten. Dennoch sind Vegetarier und vor allem Veganer in Sachen E...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden