Technische Gase

Seminar technische Gase

Datum: 04.09.2018Quelle: Linde AG | Ort: Pullach

Wer sich zum sicheren Umgang mit technischen Gasen in der Lebensmittelindustrie weiterbilden möchte, hat am 28. November 2018 in Münster dazu eine Gelegenheit. Die Liprotect®-Fachschulung, das eintägige Seminar „Befähigte Person – Technische Gase in der Lebensmittelindustrie“, findet am 28. November 2018 von 8.30-16.30 Uhr in Münster statt.

Das Angebot von Linde richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte in der Lebensmittelindustrie, die Gaseanlagen errichten, betreiben und instand halten, sowie an Sicherheitsfachkräfte bzw. -beauftragte und Personalverantwortliche. Auf dem Programm stehen etwa Grundanforderungen für die Sicherheit, Eigenschaften von Gasen, Rechtsvorschriften sowie Handling und Notfallmaßnahmen. Nach Abschluss des Schulungsprogramms sind die Teilnehmer in der Lage, eine Gaseversorgung in der Lebensmittelproduktion sicher zu betreiben und vorschriftenkonforme Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen.

Diese Weiterbildung führt zum Zertifikat „Befähigte Person – Technische Gase in der Lebensmittelindustrie“. Damit erfüllen Unternehmen ihre gesetzlichen Verpflichtungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Denn: Der Gesetzgeber überträgt dem Arbeitgeber die Verantwortung für den sicheren Betrieb und die Unterweisung seiner Mitarbeiter und lässt ihm dabei Gestaltungsfreiheit. Ein wichtiger Baustein zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben sind entsprechende Fachschulungen. Weitere Informationen zu diesem Seminar gibt es hier. Eine Anmeldung ist unter Tel.: 0800 0530 530 150 oder per Mail an liprotect@linde.com möglich.

Im Profil

Die Linde Group hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 17,113 Mrd. Euro erzielt und ist damit eines der führenden Gase- und Engineering-Unternehmen der Welt. Mit etwa 58.000 Mitarbeitern ist Linde in über 100 Ländern vertreten. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Das Unternehmen handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt – weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Es entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.

Marco Theimer

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

1. BFS Landshut: Generationswechsel Der Generationswechsel an der 1. Bayerischen Fleischerschule Landshut ist vollzogen. Seit 1. Juli ist Barbara Zinkl Geschäftsführerin, der b...
Ideen für mobilen Verkauf Die „Frühjahrsschau“ von Borco-Höhns findet am 5. März 2017 statt. Die Fachausstellung für mobilen Handel und Verkauf ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz