x
#stolzaufmeinenberuf

#stolzaufmeinenberuf

Datum: 06.06.2019Quelle: Deutscher Fleischer-Verband | Ort: Frankfurt am Main

Unter #stolzaufmeinenberuf startete die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks auf facebook und Instagram eine Foto-Challenge für mehr Wertschätzung der Fleischerberufe. Damit soll ein Zeichen für mehr Respekt für die Ausbildungsberufe im Fleischerhandwerk gesetzt werden. Seit Dienstagabend haben sich bereits unzählige Mitarbeiter/-innen und Inhaber/innen aus Fleischereien aus ganz Deutschland daran beteiligt.

Der Auslöser war eine Netzdiskussion vergangene Woche über abfällige Äußerungen einer Supermarktkundin über Verkäuferinnen hinter der Fleischtheke und die Reaktion des Filialleiters, der sich mit einem facebook-Post vor seine Mitarbeiterinnen stellte. Diese Debatte wollten auch die Mitglieder der Nationalmannschaft um einen positiven Beitrag bereichern und dabei möglichst viele ihrer jungen Kolleginnen und Kollegen mitnehmen und dafür begeistern.

Handy, Stift, Papier – leg los!

#stolzaufmeinenberufDafür veröffentlichen die jungen Nachwuchskräfte unter dem Hashtag #stolzaufmeinenberuf bei facebook und Instagram Selfies mit ihrer handgeschriebenen Botschaft sowie ihren Gesellen- oder Meisterbriefen und fordern in Form einer Foto-Challenge ihre Kolleginnen und Kollegen auf, es ihnen nachzutun. So zeigen alle nicht nur Flagge für ihren Beruf, sondern teilen auch Begeisterung, Stolz, Selbstbewusstsein, Wertschätzung und Respekt mit allen denjenigen, die für genauso leidenschaftlich für ihren Beruf brennen wie sie selbst.

Die Aktion, die von Mitgliedern der Nationalmannschaft und DFV-Vizepräsidentin Nora Seitz gestartet wurde, hat inzwischen viele Fans und Nachahmer gefunden und ist auf verschiedenen facebook-Seiten und auf Instagram präsent. Auch der Juniorenverband des Deutschen Fleischerhandwerks sowie der Verein „Fleischerhandwerk – Wir sind anders“ unterstützen #stolzaufmeinenberuf.

Neue Mitglieder

#stolzaufmeinenberufDie neuen Mitglieder der Nationalmannschaft sind: Gina Benz (Köngen, Baden-Württemberg), Kim Berns (Leer, Ostfriesland), Philipp Eichler (Rothenburg, Sachsen), Maximilian Grebe (Bad Wildungen, Hessen), Viktoria Probst (Lenggries, Bayern), Anna-Lena Schlegel (Albstadt, Baden-Württemberg) und Lara Schneider (Krombach, Bayern). Bei einer kleinen Zeremonie erhielten sie ihre Ernennungsurkunden, ebenso wie die Teammitglieder Johannes Bächtle, Melissa Barget, Annamaria Büchele, Raphael Buschmann, Franz Gawalski, Manuel Kirchhoff, Kathrin Meier, Max Münch und Clemens Reich. Mehr zur Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks hier.

Mehr zur Aktion auf Facebook: https://www.facebook.com/NationalmannschaftdesFleischerhandwerks

 

#stolzaufmeinenberufDFV-Vizepräsidentin Nora Seitz ist mit dem bisherigen Verlauf äußerst zufrieden: „Alle bei der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks platzen fast vor Glück und Stolz, dass sich so viele unserer Kolleginnen und Kollegen beteiligt haben und die Botschaft weiter in die Welt tragen. Wir sind dankbar für die breite Unterstützung und freuen uns über den tollen Zusammenhalt in unserer Branche, der, wie wir jetzt gesehen haben, auch im Internet besteht.“ Oft sind es Auszubildende und Mitarbeiter, die online oder auf Social Media besonders aktiv sind und ihr Unternehmen im Netz vertreten wollen.

Weitere Bilder auch hier bei FH-Fleischer-Handwerk.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Nationalmannschaft wächst Sieben neue Teammitglieder verstärken die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks. Außerdem wurden auf der IFFA die ersten Förderer des Teams präsen...
Nationalmannschaft auf Tuchfühlung Bei ihrem ersten Auftritt auf politischem Parkett begeisterte die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks am 3. Juli 2018 im Berliner Kronprinzenpal...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz