x
Zertifikat

Sicherheit und Hygiene zertifiziert

Datum: 20.03.2020Quelle: K+G Wetter GmbH | Fotos: K+G Wetter GmbH Ort: Biedenkopf-Breidenstein

Ein Zertifikat einer externen Prüf- und Zertifizierungsstelle bescheinigt Maschinen von K+G Wetter beste Voraussetzungen für sichere Lebensmittelproduktion. Dabei handelt es sich um die Prüf- und Zertifizierungsstelle Nahrungsmittel und Verpackung im DGUV Test bzw. die darin aufgegangene ehemalige Prüf- und Zertifizierungsstelle Fleischwirtschaft. Fast alle von K+G Wetter produzierte Maschinentypen werden durch diese Stelle auf Sicherheit geprüft. Die Überprüfung ist freiwillig und gewährleistet die Übereinstimmung der Maschinen mit den aktuellen gesetzlichen Vorgaben und Normen.

Die Prüf- und Zertifizierungsstelle Nahrungsmittel und Verpackung ist eine akkreditierte und benannte Stelle (Europäisch notifizierte Stelle mit der Kenn-Nr. 0556), die sich durch ein tiefes Verständnis für die Prozesse in der Lebensmittelverarbeitung auszeichnet. Deren Mitarbeiter stehen in engem und langjährigem Kontakt mit den Lebensmittelproduzenten. Die unabhängige Überprüfung der K+G Wetter-Maschinen gewährleistet dem Betreiber und seinen Mitarbeitern höchstmögliche Sicherheit, reduziert Ausfallzeiten und vermeidet nachgelagerte Ausfälle und Forderungen.

Welche Maschinen haben Zertifikat?

Die eigenen Anstrengungen, die Maschinen auch in kleinsten Details zukunftssicher auszurüsten werden unabhängig und nachvollziehbar bestätigt. 2017 wurde zuerst der hohe Hygienestandard des Vakuum-Kutters VCM 120 erfolgreich zertifiziert. Danach folgten schnell die neue Winkelwolfbaureihe 130/160 mm und die erfolgreichen Baureihen der Automaten- und Mischautomatenwölfe 160/200 mm. Die jüngste Hygiene-Zertifizierung bekam die neu konzipierte Baureihe der Industrie-Vakuumkutter „Hygienic Secure“. Die beiden ersten Maschinen dieser Baureihe, Vakuum-Cutmix VCM 360 und Vakuum-Cutmix VCM 550 feierten auf der IFFA 2019 ihre Premiere. Diese Maschinen setzen laut Hersteller bezüglich Hygiene und Produktsicherheit neue Maßstäbe. Die hygienische Sicherheit wird durch die grundsätzliche Gestaltung der Maschine, die Wahl der verwendeten Materialien, die Qualität der Oberflächen und Dichtungen sowie durch eine einfache und intuitiv ablaufende Reinigungsprozedur sichergestellt.

Gültigkeit des Zertifikats überprüfen

Die regelgerechte technische Umsetzung wird durch das DGUV Test-Zertifikat bestätigt. Es erhält neben dem Statement „Sicherheit geprüft“ den Zeichenzusatz „Hygiene geprüft”. Mit der auf dem Testzertifikat angegebenen Nummer kann man auf der Homepage von DGUV Test die Gültigkeit des Zertifikats überprüfen oder in der umgekehrten Richtung nach zertifizierten Maschinen suchen. Dieses Zertifikat hat eine begrenzte Gültigkeitsdauer von maximal fünf Jahren und gewährleistet dem Maschinenbetreiber, dass die Maschine in regelmäßigen Abständen gegen die möglicherweise zwischenzeitlich aktualisierten Vorschriften geprüft wird. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es hier.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Gemeinsam für den Nachwuchs Die 1. Bayerische Fleischerschule Landshut und der hessische Maschinenbauer verstärken ihre Zusammenarbeit. Das Zukunftsthema im Maschinenbau sei die ...
Statements zur IFFA Nachfolgend erläutern ausgewählte Branchen-Experten, warum es sich auch für Betriebe des Fleischerhandwerks lohnt, die IFFA 2019 in Frankfurt am Main ...
Erneut ISO 9001:2015 Aufgrund des hohen Anspruchs an die eigenen Prozesse, Hightech-Produkte und Services wurde K+G Wetter jetzt erneut durch den TÜV Süd nach ISO 9001:201...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz