Saumagen-Wettbewerb

Saumagen-Wettbewerb

Quelle: Fleischer-Innung Südliche Weinstraße–Landau–Germersheim Ort: Landau/Pfalz

Zum 10. Mal ruft die Fleischer-Innung Südliche Weinstraße–Landau–Germersheim zu einem Saumagen-Wettbewerb auf. Geprüft und beurteilt werden die Produkte am 14. November 2018. Dabei präsentieren Betriebe aus dem Fleischerhandwerk, Gastronomen und Köche ihre mit handwerklichem Können, Kreativität und Leidenschaft hergestellten Produkte.

Die Prüfung und Bewertung erfolgt in Anlehnung an die DLG-Kriterien. Beurteilt werden Geschmack und Geruch, Aussehen der Schnittfläche, Farbe, Zusammensetzung, Verarbeitung sowie Schnittbarkeit und Konsistenz. Beim Saumagen-Wettbewerb gibt drei Kategorien: „Original Pfälzer Saumagen (typisch/ traditionell)“, „Pfälzer Saumagen mit Zutatenvariationen“ und „Saumagenfüllung in besonderer Form (Pastete, Terrine, Torte, …)“.

Als Juroren fungieren Fachleute und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die Leidenschaft und Gespür für den Pfälzer Saumagen haben. Dabei spielen persönliche Vorlieben und das subjektive Geschmacksempfinden eine wesentliche Rolle. Die Jurymitglieder gewährleisten durch Heranziehung objektiver und subjektiver Prüfungskriterien nachvollziehbar und transparent, dass es sich bei den prämierten Saumägen um überzeugende Produkte handelt.

Die Saumägen der Teilnehmer des Wettbewerbs werden am 13. November 2018 am Veranstaltungsort angeliefert. Am Tag darauf erfolgt zwischen 9 und 12 Uhr die Prüfung und Beurteilung. Die Preisverleihung und Ehrung der Sieger findet im Rahmen einer Abendveranstaltung ab 19 Uhr statt.

Etwas für Feinschmecker

Das Ziel des Wettbewerbes ist es das Image der Pfälzer Spezialität zu fördern. „Für einen nach allen Regeln der handwerklichen Kunst zubereiteten Saumagen ist nur das Beste als Zutat gut genug“, betont Walter Adam, Obermeister der veranstaltenden Fleischer-Innung.
Der Saumagen, von Westricher Bauern um ca. 1700 erfunden, ist kein Arme-Leute-Essen zur Resteverwertung, sondern ein Feinschmeckerprodukt, das mit Raffinesse zubereitet wird und eine verlockende Vielfalt bietet. Bei den heute unzähligen Rezeptvarianten sind die Verwendung von Majoran, Muskat und Pfeffer Standard – ansonsten sind dem Erfindungsreichtum des Herstellers kaum Grenzen gesetzt. Weitere Infos gibt es auf der Website der Fleischer-Innung.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Saumagen-Wettbewerb Zum 9. Mal veranstaltet die Fleischer-Innung Südliche Weinstraße am 9. November 2016 einen Internationalen Saumagen-Wettbewerb. Dieser find...
8. Saumagenwettbewerb: Die Sieger Die Sieger des 8. Internationalen Pfälzer Saumagenwettbewerbs stehen fest. Alle Teilnehmer konnten die typische Pfälzer Spezialität in ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz