x
Multivac Trio Duo 2020

Multivac: Vom Trio zum Duo

Datum: dd.MM.yyyyQuelle: Multivac | Redakon Ort: Wolfertschwenden

Nach über 18 Jahren als Geschäftsführer der Multivac Gruppe wird Hans-Joachim Boekstegers zum 1. Januar 2020 das Unternehmen verlassen.

Er wird die Geschäfte an seine langjährigen Geschäftsführerkollegen Christian Traumann (Bild o. li.) und Guido Spix (Mi.) übergeben und bei Multivac ausscheiden. Seine beiden Nachfolger werden den Global Player für Verarbeitungs- und Verpackungslösungen aus dem Allgäu künftig gemeinsam führen.

Hans-Joachim Boekstegers (re.) trat am 1. April 2001 als Geschäftsführer in die Multivac-Unternehmensgruppe ein. Er hat seitdem die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens maßgeblich vorangetrieben. So zeichnet er insbesondere für den konsequenten Ausbau des Produktportfolios sowie des Vertriebs- und Servicenetzwerks verantwortlich.

Umsatz und Personal vervielfacht

Heute gehört das Unternehmen mit Hauptsitz in Wolfertschwenden mit 85 eigenen Tochtergesellschaften zu den weltweit führenden Herstellern von Verarbeitungs- und Verpackungslösungen. Der Umsatz konnte in dieser Zeit mehr als vervierfacht werden und betrug Ende 2018 etwa 1,1 Mrd. Euro. Das Personal wuchs von 1.600 auf etwa 5.900 Mitarbeiter.

Ab dem 1. Januar 2020 werden Christian Traumann und Guido Spix die Unternehmensgruppe als Doppelspitze weiterführen. Traumann übernimmt dabei die Verantwortung für Vertrieb und Finanzen, Spix für Technik und Produktion.

Kontinuität bei Multivac bleibt gewahrt

Christian Traumann ist seit Anfang 2002 für Multivac tätig, zunächst als kaufmännischer Leiter. Im August 2008 wurde er zum Geschäftsführer und CFO der Gruppe berufen. Guido Spix trat im März 2009 als Geschäftsführer in das Unternehmen ein und bekleidete seitdem die Position des CTO/COO.

Um die Kontinuität in der strategischen Ausrichtung von Multivac sicherzustellen, werden nach einer ausgedehnten Planungsphase bereits jetzt die Weichen für die Übergabe an die Nachfolger gestellt. Bis zum Ende des Jahres wird Boekstegers die Geschicke des Unternehmens wie gewohnt weiterführen. Er will Multivac über seinen Abschied hinaus freundschaftlich verbunden bleiben.

Christian Blümel / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Spatenstich bei TVI in Bruckmühl Multivac Gruppe investiert rund 17,5 Millionen Euro in ein neues Kompetenzzentrum von TVI für Fleischportionierung in Oberbayern. Im Rahmen einer off...
FT- und FH-Awards 2019 verliehen Bereits zum sechsten Mal haben die Fachmagazin FLEISCHEREI TECHNIK und FH FLEISCHER-HANDWERK am 5. Mai 2019 auf der IFFA 2019 in Frankfurt am Main die...
Multivac: Neuer Gebäudekomplex Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie weihte Multivac Marking & Inspection am 7. Dezember 2018 ein neues Produktions- und Bürogebäude ein – un...
Multivac baut munter weiter Verpackungsspezialist Multivac errichtet neues Kompetenzzentrum für Slicer und Automatisierungs-Lösungen. Im Rahmen einer offiziellen Feier nahmen di...
Multivac voll ausgelastet Pressekonferenz auf der FachPack 2018 in Nürnberg: Positiver Geschäftsverlauf bei Multivac. Im Rahmen eines Pressefrühstücks auf der FachPack gab Han...
Schlauer Fuchs bei Multivac Sicherheitspreis der BGHM: Multivac erhält Auszeichnung für Gesundheit am Arbeitsplatz. Welche technischen Maßnahmen können zu mehr Sicherheit und Ge...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz