x
JBT Schroeder Injektor IMAX ECOline neu

JBT Schröder erweitert Injektor-Serien

Datum: 02.12.2020Quelle: JBT Schröder | Ort: Werther |

IMAX ECOline – die effizienten Allround-Injektoren

Die neue IMAX ECOline-Serie von JBT Schröder zeichnet sich besonders durch günstige Einstiegspreise und geringe Betriebskosten aus, was sie für kleine und mittlere Betriebsgrößen attraktiv macht. Die Allrounder sind für den Einsatz bei einem vielfältigem Produktsortiment geeignet und verarbeiten Schweine-, Geflügel oder Rindfleisch sowohl mit als auch ohne Knochen. Ein bewährtes und robustes Antriebskonzept mit nur einem Motor und durchdachtes Hygienedesign lassen sofort den typischen Schröder-Injektor erkennen. Besonders die Betriebskosten haben die Entwickler im ostwestfälischen Werther nicht aus den Augen verloren. Durch den Einsatz von nur einen Motor und sehr wenigen beweglichen Teilen gehen diese praktisch gegen Null.

Diverse Nadelkonfigurationen

Die IMAX ECOline-Serie ist in zwei Registervarianten erhältlich, die sich durch Nadelanzahl und Nadeldichte unterscheiden. Die verschiedenen Nadelkonfigurationen ermöglichen immer ein optimales Stichbild. Diese Flexibilität garantiert die Verarbeitung einer breiten Produktpalette von Schweine-, Rind- und Geflügelfleisch bis hin zu Fischprodukten. Zur Serienausstattung gehört immer ein Abfederungsblock für knochenhaltige Produkte. Optional können Kunden sich auch für einen zusätzlichen Steakerkopf entscheiden. Serienmäßig ist die 1- und 2-Wege-Injektion, möglich mit Injektionsraten von 10 bis über 90 Prozent. Mit seinen drei Leistungsklassen bis 3, 4 und 6 Tonnen Frischfleisch pro Stunde findet sich für jede Betriebsgröße ein passender Injektor der ECOline-Serie.

Gesteuert werden die Injektoren serienmäßig über ein Touchpanel, mit dem der Druck, die Geschwindigkeit, die Injektionsart und die Reinigungsprogramme bedient werden können. Optional bietet JBT Schröder ein größeres Panel, welches zusätzlich eine Benutzer- und Rezepturverwaltung ermöglicht.

JBT Schröder bietet variables Filterkonzept

Das variable Filterkonzept lässt sich an alle Lakebedingungen anpassen. Auch hier stehen jedem Kunden neben der dreistufigen Standardausführung mit Filterblechen, Filternetz und Ansaugfilter zwei Optionen zur Verfügung. Zum einen das Lakebecken UWF 250 und zum anderen das neu entwickelte Lakebecken FT 130. Dieses stellt den IMAX ECOline-Injektoren bis zu 130 Liter Lake zur Verfügung. Über einen außenschabenden Drehfilter werden grobe Partikel effektiv ausgefiltert. Die Lakeansaugung erfolgt durch den stationären Ansaugfilter, welcher durch das patentierte Schnellverschlusssystem schnell zu Reinigungszwecken entnommen werden kann.

Einen hohen Nutzgrad der Lake gewährleistet das Becken durch geringste Restmengen von weniger als zehn Litern. Für eine schnelle und effektive Reinigung sorgt die Reinigungsposition – für alle Teile des Lakebeckens ist ein Platz zum Aufhängen vorgesehen.

Im Bild oben: Injektions- und Steakerkopf (re.) mit Abfederung, Injektionsnadeln mit 2 mm, 3 mm oder 4 mm Durchmesser, Steakermesser mit geschliffener Spitze (4 mm Durchmesser), Pumpe mit Restlakeentleerung (li.) – die Trennung des Lakebeckens ist ohne Werkzeug möglich.

Christian Blümel / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schlachtviehpreise Bayern KW 33/2019 Um zu den aktuellen Schlachtviehpreisen zu gelangen, klicken Sie auf das Bild:
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden