x
Ibérico-Schinken

Iberico-Schinken beliebt

Datum: 10.07.2019Quelle: Branchenverband der Ibérico-Schinkenhersteller (ASICI) | Ort: Madrid

Laut einer Umfrage des Branchenverband der Ibérico-Schinkenhersteller (ASICI) im Rahmen der Kampagne „Ham Passion Tour”, gaben 65 % der befragten Europäer an, Ibérico-Schinken zu konsumieren. Über 75 % werden das auch künftig tun. Als ganze Keule, in Scheiben oder in Würfeln geschnitten? Die Hälfte der Europäer erklärt, sich für iberischen Schinken zu entscheiden, der von der Keule geschnitten wurde. 35 % kaufen Vakuumverpackungen, während die ganze Keule auf dem spanischen Markt die beliebteste Variante ist.

Die Ham Passion Tour „Ham, The Passion of Europe“ 2018-2020, wurde vor einem Jahr vom ASICI unter dem Markennamen „Iberische Schinken aus Spanien” mit EU-Unterstützung und einem Budget von fast 6 Mio. Euro ins Leben gerufen. Damit sollte das Produkt in Märkten wie Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien gestärkt werden. Im ersten Jahr der Kampagne erreichte die Botschaft über 265 Mio. potenzielle Verbraucher. Durch über 50 Mio. Meldungen in der europäischen Presse wurden die festgelegten Ziele um über 165 % übertroffen. Das ist ein Indikator für die Akzeptanz eines spanischen Produkts, die durch eine globale Kampagne erreicht wurde.

Konsum von Iberico-Schinken

Ibérico-SchinkenDas Ikerfel Market Research and Strategic Marketing Institute erforschten die Auswirkungen der Kampagne durch quantitative Analysen, Online-Befragungen und persönliche Interviews mit Verbrauchern und Experten. 65 % der Befragten gaben an, Ibérico-Schinken mehr oder weniger stark zu konsumieren: 49 % in Frankreich, 58 % in Großbritannien, 66 % in Deutschland und 84 % in Spanien. Zwei Drittel bekundeten den Unterschied zwischen iberischem Schinken und anderen getrockneten Schinken zu kennen. Wichtigste Unterscheidungsmerkmale für europäische Verbraucher sind hohe Qualität und Geschmack, gefolgt von Aussehen und Farbe.

50 % der Befragten gaben an, den Schinken „direkt von der Keule geschnitten” zu kaufen. 35 % erstehen „vakuumverpackten Schinken” und 14 % die „gesamte Keule“. Nur 1 % der Befragten bevorzugte „andere Schnitt- und Präsentationsformen” wie „entbeint“ oder „in Würfeln“. In Spanien werden 65 % des Absatzvolumens mit im ganzen Stück verkauftem Ibérico-Schinken erzielt. Fast zwei von zehn Umfrageteilnehmer meinen durch diese Kampagne, den Schinken künftig öfter zu kaufen.

Steigender Export

Zugleich zeigen globale Exportzahlen für Räucher- und Vorderschinken einen Wertzuwachs von über 140 % in den vergangenen zehn Jahren bei Exporten und somit das Überschreiten einer Summe von 448 Mio. Euro. 2018 stiegen die Exporte um mehr als 12 %. Europa und Amerika stechen durch ihren gemeinsamen Anteil von 91,5 % an den Gesamtexporten hervor. Mit fast 80 % ist Europa dabei der bevorzugte Markt. 2018 verzeichneten Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien nach ICEX-Angaben 72,2 % der wertmäßigen Exporte innerhalb der EU sowie 54,3 % der Gesamtexporte.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Parmaschinken-Spezialisten Seit sieben Jahren zeichnet das Consorzio del Prosciutto di Parma jährlich Parmaschinken-Spezialisten in Deutschland aus. Einsendeschluss ist der 30. ...
Ibérico: Schinken auf Europa-Tour Ibérico Ham Passion Tour: Die Schinken-Branche in Spanien treibt ihre Internationalisierung voran. Die Internationalisierung und der Export von Ibéri...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz