x
Ganter FachPack 2019 Nürnberg

Ganter: Hygienic Design für Normelemente

Datum: 10.09.19Quelle: Otto Ganter GmbH Ort: Nürnberg/Furtwangen

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen.

Überall dort, wo Lebensmittel produziert werden, gehört maximale Hygiene zu den absoluten Grundvoraussetzungen. Doch auch in anderen Branchen spielt das Thema eine große Rolle, von der Medizintechnik und Pharmaindustrie bis hin zu Herstellern von Dispersionslacken. Denn fast überall geht es heute darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen – dies wiederum gelingt nur in Produktionsumgebungen mit hoher Reinheit. Bereits kleinste Schwachstellen können zur Kontamination kompletter Produktionslinien führen. Deshalb hat sich Ganter entschlossen, eine spezielle Serie von Normelementen zu entwickeln, die den sehr hohen Anforderungen der EHEDG und des 3-A Sanitary Standard gerecht werden.

Keine toten Ecken

Momentan bietet Ganter unter dem Label „Hygienic Design“ verschiedene Varianten von Knöpfen, Griffen, Klemmhebeln, Stellfüßen und Schrauben an, die allesamt konstruktiv auf minimale Verschmutzung sowie einfache Reinigung hin optimiert sind. Als Material kommt in allen Fällen nichtrostender Edelstahl zum Einsatz, dessen Oberflächen gleitgeschliffen oder poliert sind. So bleibt die maximale Oberflächenrauigkeit unter Ra 0,8 µm. Schmutzpartikel können sich so nicht festsetzen und lassen sich bei der Reinigung zuverlässig entfernen.

Ein weiteres, zentrales Merkmal der Ganter-Normelemente ist die „Totraumfreiheit“. Das heißt, es gibt keine Bauteil-Innenbereiche, in denen sich Substanzen ansammeln können. Ein hygienisch sicheres Dichtungskonzept, per Softwaresimulation verifiziert, garantiert, dass die FDA-konformen Elastomer-Dichtungen montiert überall flächenbündig anliegen und ihre Funktion langfristig erfüllen. So können Probleme erst gar nicht unbemerkt heranwachsen. Auf den ersten Blick scheinen die meisten Normelemente zwar weit weg von den eigentlichen Arbeitsbereichen zu sein. Doch luftgängige Sporen von Mikroorganismen können sich schnell und weit ausbreiten.

Reinigungsaufwand reduziert

Damit bei der Montage keine Beschädigungen der Oberflächen entstehen, sind Werkzeuge mit speziellen Schoneinsätzen zu verwenden. Darüber und über passende Reinigungsverfahren informiert Ganter in beiliegenden Anleitungen. Normelemente im „Hygienic Design“ reduzieren den Aufwand für die Reinigung. Diese lässt sich einfacher und vor allem schneller per „clean in place“ durchführen. Dadurch kann eine Anlage langfristig kostengünstiger betrieben werden. FachPack Halle 3, Stand 434

Christian Blümel / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

40 Jahre FachPack Die FachPack öffnet am 24. September 2019 ihre Tore: Rund 1.600 Aussteller präsentieren 45.000 erwarteten Fachbesuchern ihre Innovationen in 12 Messeh...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz