x
Steak des Jahres

Der Ludwig: Steak des Jahres 2018

Datum: Quelle: Der Ludwig | Ort: Schlüchtern

Dieser Cut hat viele Namen: Bürgermeisterstück, Pastoren- oder Pfaffenstück, Frauenschuh, Tri Tip oder Maminha – nicht diese, sondern auch die markante dreieckige Form, die vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten sowie der aromatische Geschmack machen das zarte Teilstück aus der Rinderkeule zu etwas Besonderem. Das meint auch Dirk Ludwig und kürt den Cut deshalb zum Steak des Jahres 2018.

Um seinen Kunden auch in diesem Grillsommer die Vielseitigkeit zeitgemäßer Steak Cuts näherzubringen und die Wahl in Sachen Fleischgenuss zu erleichtern, initiierte der Fleischsommelier und Metzgermeister diese Aktion. Das Bürgermeisterstück ist eine Wiederentdeckung eines Zuschnitts mit viel Geschichte. Früher wurde der auch als Pastorenstück bezeichnete Cut aufgrund seines feinen Geschmacks und der zarten Konsistenz für besondere Würdenträger reserviert. In den USA nennt man das Steak wegen seiner dreieckigen Form Tri Tip. In Argentinien ist der Zuschnitt ebenso beliebt und als Maminha klassischer Bestandteil des Grillfestes. Auch das Fleischerhandwerk in Deutschland kann von solchen Cuts profitieren.

Steak ist vielseitig einsetzbar

„Das stark marmorierte Fleisch ist sehr kurzfaserig, relativ flach und sehr zart. Deshalb gart es viel schneller, ist saftiger und noch dazu günstiger als etwa Tafelspitz“, erklärt Dirk Ludwig. Der Cut ist sehr vielseitig einsetzbar. Er eignet sich zum Kurzbraten und für Geschnetzeltes, schmeckt aber auch geschmort, Sous vide-gegart oder gegrillt. „Wer das Bürgermeisterstück aus dem Smoker oder vom Grill genießen möchte, sollte darauf achten, mindestens drei bis vier Wochen lang gut abgehangenes Fleisch zu verwenden, damit es nicht zäh wird“, empfiehlt der Profi.

Das Steak des Jahres 2018 ist im Online-Shop von Der Ludwig oder direkt in der Metzgerei in Schlüchtern erhältlich. Das Fleisch wird gut gekühlt innerhalb von zwei Werktagen versendet. Der Link www.steak-des-jahres.de führt zum jeweiligen Jahressieger. Weitere Infos auf der Website der Metzgerei.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Steak des Jahres 2017 Erstmals kürte der osthessische Fleischermeister und Fleischsommelier Dirk Ludwig ein „Steak des Jahres“. Seine Wahl fiel auf das Fla...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz