Danish Crown Jais Valeur

Danish Crown immer bigger in China

Datum: 06.11.18Quelle: Danish Crown | Ort: Randers (DK)/Shanghai (CHN)

Danish Crown gibt eine millionenschwere Partnerschaft mit Alibaba’s Win-Chain bekannt.

Danish Crown und Alibaba’s Win-Chain haben eine Vereinbarung über die wöchentliche Lieferung von 250 t dänischem Schweinefleisch aus einer neuen Fabrik von Danish Crown (DC) in China für fünf Jahre unterzeichnet. Das Vertragsvolumen beträgt gut 300 Mio. €.

Die gesamte Kapazität des neuen Werks in der Nähe von Shanghai dient der Versorgung von Win-Chain, der Global-Sourcing-Plattform von Alibaba für verderbliche Lebensmittel. „Es ist fantastisch für Danish Crown, einen so großen Auftrag mit Win-Chain und der Alibaba-Gruppe zu erhalten. Auf einen Schlag werden unsere Produkte auf den digitalen Plattformen von Win-Chain und auch in den Alibaba-eigenen Supermarktketten in der gesamten Region Shanghai verfügbar sein“, sagt DC-CEO Jais Valeur (Foto).

Danish Crown seit 2017 in China

Die Gruppe arbeitet mit der Alibaba-Gruppe zusammen, seit die beiden Unternehmen im August 2017 eine Vereinbarung  getroffen haben. Und zwar über den Vertrieb und die Vermarktung von Danish Crown-Produkten auf Alibaba’s Tmall, der größten B2C-Plattform für internationale und chinesische Marken und Einzelhändler, unterzeichnet haben. Ab Sommer 2019 wird diese Zusammenarbeit auf eine weitaus breitere Produktpalette ausgedehnt, die komplett in der Fabrik in Pinghu bei Shanghai verarbeitet und verpackt wird.

Die Dänen exportieren seit einigen Jahren Schweinefleisch nach China. Bisher waren die Kunden aber hauptsächlich chinesische Händler und Verarbeitungsunternehmen. Die Verbrauchsmuster in China verändern sich allerdings rasant. Die Annäherung an den chinesischen Verbraucher ist einer der Eckpfeiler der Strategie von Danish Crown.

Fabrik schafft 14.000 t pro Jahr

Im Frühjahr hat der dänische Konzern den Grundstein für die erste Verarbeitungsanlage des Konzerns in China gelegt. Die 17.000 m2 große neue Anlage wird weniger als 100 km von Shanghai entfernt errichtet. Sie ist für die Herstellung von 14.000 t verarbeiteter Produkte pro Jahr ausgelegt. Damit sollen vor allem die mehr als 25 Mio. Menschen in Shanghai versorgt werden. Aber auch für das übrige China mit derzeit fast 1,4 Mrd. Menschen wird produziert.

Win-Chain und Danish Crown unterzeichneten den millionenschweren Vertrag auf der CIIE-Messe in Shanghai.

Christian Blümel / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Antibiotika: Es geht auch ohne Die dänische Landwirtin Stine Mikkelsen nimmt an einem Pilotprojekt zur antibiotikafreien Aufzucht von Schweinen teil. Sie beweist: Es geht auch ohne....
Danish Crown steigert Gewinn Der globale Markt für Schweinefleisch stand in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2017/18 unter Druck und die Preise sanken. Dennoch konnte Danish ...
Danish Crown übernehmen DK Foods   Mit der Übernahme von DK Foods, einem führenden Hersteller von Salami für die Pizzaindustrie in Europa, strebt der Danish Crown-Konzern...
Dänemark: Staatl. Tierwohlsiegel Kürzlich markierte der dänische Umwelt- und Lebensmittelminister Esben Lunde Larsen die Ausweitung des staatlichen Tierwohlsiegels auf Schwe...
Danish Crown bündelt Aktivitäten Deutschland ist seit Jahrzehnten ein wichtiger Markt für dänisches Fleisch und hat einen Marktanteil von etwa 5 % der Schlachtungen. Deshalb...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz