x
Beyond Burger Umfrage

Beyond Burger: Der Hype geht weiter

Datum: 02.07.2019Quelle: Gleichklang ltd.| Beyond Meat/Lidl Ort: El Segundo (CAL)/Hannover

In den USA hat der vegane Beyond Burger einen regelrechten Hype ausgelöst, auch in Deutschland scheint er auf der Überholspur, wie eine Umfrage zeigt.

Sieht aus wie Fleisch, riecht wie Fleisch – Herzstück des Beyond Burger ist ein neuartiger Fleischersatz. In den USA hat der vegane Burger einen regelrechten Hype ausgelöst, in Deutschland sorgt er ebenfalls für Schlagzeilen. Nach den Ergebnissen einer Umfrage des Internet-Portals www.vegan.eu könnten der Beyond Burger und vergleichbare Produkte das Ernährungsverhalten grundlegend verändern.

Hauptergebnis der Umfrage ist, dass der Beyond Burger weit über das vegane und vegetarische Klientel hinaus auch bei Fleischessern sehr großen Anklang findet. Die Umfrage zeige, dass der Beyond Burger gerade von Fleischessern als Chance erlebt werde, den eigenen Fleischkonsum zu reduzieren oder gar ganz auf Fleisch zu verzichten, berichtet Psychologe Guido F. Gebauer, der die Umfrage durchführte.

Positiv bewertet

Bereits vom Beyond Burger gehört hatten 95 % der Veganer, 82 % der Vegetarier, 73 % der Pescetarier, 63 % der Fleischesser mit geringem Konsum, 64 % der Fleischesser mit mittlerem Konsum, 59 % der Fleischesser mit hohem Konsum und 52 % der Fleischesser mit sehr hohem Konsum.

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass vegan, vegetarisch und pescetarisch lebende Personen in überwältigender Mehrheit den Beyond Burger positiv bewerteten. Aber auch bei den Fleischessern mit niedrigem und mittlerem Konsum brachte eine große bis deutliche Mehrheit positive Haltungen zum Ausdruck.

Die Bewertungen im Einzelnen:

Tolle Sache: Dieser Bewertung stimmten 93 % der Veganer, 90 % der Vegetarier und 89 % der Pescetarier zu. 83 % der Fleischesser mit niedrigem Konsum, 71 % der Fleischesser mit mittlerem Konsum, 42 % der Fleischesser mit hohem Konsum und 27 % der Fleischesser mit sehr hohem Konsum schlossen sich dieser Bewertung an.

Mehr solcher Produkte erwünscht: Dieser Meinung waren 93 % der Veganer, 92 % der Vegetarier, 92 % der Pescetarier, 82 % der Fleischesser mit niedrigem Konsum, 72 % der Fleischesser mit mittlerem Konsum, 42 % der Fleischesser mit hohem Konsum und 21 % der Fleischesser mit sehr hohem Konsum.

Alles nur ein Hype: Dieser Aussage stimmten zu 4 % der Veganer, 7 % der Vegetarier, 9 % der Pescetarier, 14 % der Fleischesser mit geringem Konsum, 24 % der Fleischesser mit mittlerem Konsum, 55 % der Fleischesser mit hohem Konsum und 72 % der Fleischesser mit sehr hohem Konsum.

Ist unnatürlich: Diese Auffassung vertraten 5 % der Veganer, 9 % der Vegetarier, 10 % der Pescetarier, 17 % der Fleischesser mit geringem Konsum, 26 % der Fleischesser mit mittlerem Konsum, 52 % der Fleischesser mit hohem Konsum und 69 % der Fleischesser mit sehr hohem Konsum.

Welche Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und Gesundheit werden erwartet?

Nahezu alle Veganer, Vegetarier und Pescetarier gaben in der Umfrage positive Auswirkungen des Beyond Burger auf Umwelt und Tiere an. Aber auch eine große Mehrheit der Fleischesser mit niedrigem und mittlerem Konsum sah den Burger als Instrument zu mehr Umwelt- und Tierschutz. Selbst etwa ein Drittel der Fleischesser mit hohem Konsum schloss sich dieser Bewertung an. Lediglich bei den Fleischessern mit sehr hohem Konsum sanken diese Werte stark ab.

Kritischer fiel in allen Gruppen die Bewertung der gesundheitlichen Auswirkungen aus. Moderner Fleischersatz wie der Beyond Burger werde demnach nicht per se als ein Gesundheitsprodukt gesehen. Allerdings sei der Burger für Kreise gedacht, die ansonsten Fastfood konsumierten, sodass er dort eine gesündere Alternative darstellen könnte.

Resümee

Die Ergebnisse der Umfrage zeigen nach Ansicht von Gebauer, dass der Beyond Burger als Vorreiter für einen modernen Fleischersatz bei allen Ernährungsgruppen Anklang findet. Auch bei Fleischessern mit geringem und mittlerem Konsum finde er sehr hohe Zustimmung.

Bemerkenswert sei aber ebenfalls, dass der Beyond Burger bei jedem dritten Teilnehmer mit hohem Fleischkonsum ebenfalls positiven Anklang finde. Immerhin jeder sechste von ihnen wolle mit seiner Hilfe den eigenen Fleischkonsum reduzieren. Erst bei den Teilnehmern mit sehr hohem Konsum sinke diese Bereitschaft stark ab.

Fast 4.000 Teilnehmer

Die Umfrage führte Gebauer im Auftrag der Gleichklang Ltd. durch. Diese betreibt das vegane Informations-Portal vegan.eu und die alternative Kennenlern-Plattform Gleichklang.de. Es beteiligten sich 1.466 Veganer, 1.428 Fleischesser, 830 Vegetarier und 217 Pescetarier (nur Fisch). Die Gruppe der Fleischesser wurde dabei in folgende Untergruppen aufgeteilt:

• geringer Konsum (höchstens einmal in der Woche)

• mittlerer Konsum (zwei bis dreimal in der Woche)

• hoher Konsum (vier bis sechsmal in der Woche)

• sehr hoher Konsum (täglich)

 

 

Christian Blümel / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erbsen-Burger gelandet Die auf Erbsenprotein basierten Burger des US-Unternehmens The Beyond Burger® werden ab sofort über die PHW-Gruppe vertrieben. Ab Ende November sind d...
Pflanzliches „Fleisch“ Beyond Meat exportiert sein pflanzenbasiertes Fleisch mit der PHW-Gruppe bald nach Deutschland. Das kalifornische Unternehmen Beyond Meat ersetzt tier...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz