x
Separatoren

50 Jahre Baader-Technologie

Datum: 26.04.2019Quelle: Baader | Ort: Lübeck

Zu einem großen Get-together anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Separatoren-Technologie von Baader trafen sich über 60 Händler und Vertreter aus aller Welt. Zielgruppe war das weite Vertriebsnetzwerk, das seit Jahrzehnten für den Vertrieb der Baader-Separatoren tätig ist. 2019 feiert das Unternehmen zudem sein 100-jähriges Bestehen.

Neben einem Rückblick der letzten 50 Jahre sowie einem Update zu neuesten Entwicklungen und Rechtsgrundlagen wurden die Teilnehmer unter dem Motto „The Unifing Power of Separation“ mit einer ausführlichen Live-Vorführung geschult. Dafür liefen Separatoren aller Größen für diverse Anwendungen: Geflügel, Fleisch, Obst und Gemüse sowie Depacking und Recycling. Das breite Portfolio verdeutlicht: Das Unternehmen bietet für das qualifizierte Trennen von harten und weichen Bestandteilen eine Lösung für alle Anwendungsbereiche – angefangen vom Mini-Allrounder (Baader 600) bis hin zur Baader 607, der Leistungsstarken. Von diesem zusätzlich gewonnenen Know-how werden auch die Kunden langfristig profitieren.

 

Baader Technology Center

Möglich macht dies das 2016 eröffnete Baader Technology Center am Lübecker Hauptsitz. Dort können auf 1.600 m² die Laufleistungen von Maschinen bis zu kompletten Produktlinien live demonstriert werden. Die Räume dafür sind kühlbar und somit können reale Produktionsbedingungen simuliert und neue Verfahren getestet werden. Mehrere variable Konferenz- und Schulungsräume bieten zudem reichlich Platz für Trainings und interne Veranstaltungen. Auch Kunden haben die Möglichkeit dort auf Anfrage Baader-Separatoren und Verarbeitungsmaschinen unter eigenen Produktionsbedingungen mit Experten des Unternehmens zu testen.

Know-how und Herzblut

Separatoren„Eine weitere Besonderheit der Veranstaltung war, dass die Produktschulungen nicht nur von Maschinen-Experten, sondern auch von Fleischermeistern und Lebensmitteltechnologen durchgeführt wurden“, resümiert Martin Schaarschmidt, globaler Verantwortlicher für den Verkauf von Baaders Separatoren-Technologie. „Mit 50 Jahren Erfahrung im Separieren hat Baader bestimmte Kernkompetenzen und Wissensstände, die weit über die eigentlichen Produkte hinausgehen: Auch über gesetzliche Regelwerke oder moderne Verfahren der Produktveredlung haben wir im Hause Baader Expertenwissen – dieses geben wir gerne an unsere Kunden weiter“. Martin Schaarschmidt vertreibt seit über 25 Jahren diese Separatoren. Das tut er mit Herzblut und Einsatzbereitschaft, die seine langjährigen Geschäftspartner und Kollegen weltweit besonders schätzen. „Als 100-jähriges Familienunternehmen, in dritter Generation geführt, bieten wir ein besonderes Maß an Kontinuität und sind gleichzeitig in der Lage, Separieren immer wieder neu zu denken“, sagte Martin Schaarschmidt.

Auf der IFFA stellt das Unternehmen seine Separatoren-Technologie in Halle 8.0, Stand E88 auf einem 102 m² großen Stand vor. Dort sind die Baader 600 mit Rohrbeschickung, die Baader 601 mit Stopfer sowie die Baader 605 mit überarbeiteter Stützkette, Stopfer und Dosierung Baader 507 zu sehen. Zudem wird die Vielfalt der Anwendungen und Größenbereiche der Baader-Separatoren erstmals über einen modernen, interaktiven Touchscreen dargestellt. Weitere Informationen gibt es hier.

Marco Theimer / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

IFFA 2019: Viele Marktführer Führende Unternehmen zeigen auf der IFFA ihre Neuheiten. Lösungen für eine sichere, effiziente und wirtschaftliche Produktion von Fleisch und Fleischp...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz