x

Waschbecken im Hygienic Design

Datum: Quelle: Mohn GmbH Ort: Köln/Meinerzhagen

Im Mittelpunkt der allgemeinen Hygieneanforderungen steht die Personalhygiene, die u. a. über den Gesamtzustand der Lebensmittel entscheidet. Entsprechend der Gegebenheiten im Betrieb, der Rohwareneigenschaften und den Produktanforderungen sowie der hygienerelevanten Bedingungen im Herstellungsablauf sind insbesondere Maßnahmen im Bereich der Händereinigung festzulegen.

 

Mohn® als innovativer Systemanbieter im Bereich Hygienetechnik für die Lebensmittelindustrie und Pharmazie präsentiert exklusiv auf der Anuga FoodTec 2018 in Köln ein neuartiges Handwaschbecken im Hygienic Design mit gerundeten Innenecken (R20). Die Konstrukteure verzichteten auf Schweißnähte bzw. Fugen sowie gerade Flächen. Damit bietet das Becken kaum Angriffsflächen für Bakterien sowie keinerlei Abstellflächen. Zur berührungslosen Anforderung des Wassers wird die Handfläche einfach unter den sensorgesteuerten Wasserhahn (Bild) gehalten.

 

Zudem verfügt die Innovation aus dem Hause Mohn über mehr Servicefreundlichkeit. Herkömmliche Waschbecken müssen zur Reparatur zeitaufwendig und kostenintensiv von der Wand demontiert werden, wenn der in der Rückwand befindliche Sensor defekt oder der Sensor fest mit einem Kabel verbunden ist. Beim neuen Hygienebecken von Mohn ist dies zum Wechseln von Ersatzteilen nicht mehr erforderlich, weil alle Komponenten leicht zugänglich sind. Der im Wasserhahn integrierte Sensor ist bei einem Defekt oder zu Wartungszwecken (Reichweitenregulierung) mühelos frontseitig demontierbar.

 

Das Hygienebecken gibt es optional mit einer Spülfunktion zur Verhinderung von Legionellenverkeimungen mittels Logo-Steuerung von Siemens, wodurch mögliche Stagnationszeiten des Trinkwassers in den Leitungssystemen reduziert werden. Durch diese Steuerung sind außerdem kundenspezifische Spülprogramme programmierbar und es besteht die Möglichkeit, das Waschbecken mit anderen Hygieneeinrichtungen innerhalb einer Personal-Hygieneschleuse zu koppeln, z. B. für die Darstellung einer Zwangsreihenfolge. Optional ist auch ein Wandabstandhalter für bessere Reinigungsmöglichkeiten hinter dem Waschbecken erhältlich. Halle 5.2, Stand B91/C98

www.mohn-gmbh.com

 

 

Foto: Mohn GmbH

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Tierschutz-Label Göttingen - Am Donnerstag, den 30. Juni 2011 veranstaltet die Initiativgruppe „Tierwohl-Label" ihre 1. Fachtagung und stellt hierbei d...
Beirat will Tierwohlindex Der Fachbeirat Rind und Schwein will die Befunddaten aus der Schlachttier- und Fleischuntersuchung in einer zentralen Datenbank erfassen. Mit den Date...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz