x

Symposium zu Food-Allergenen

Datum: Quelle: Die Akademie Fresenius Ort: Dortmund

Welche Fortschritte es jüngst im Hinblick auf die Erkennung, Bewertung und Handhabe von Allergenen gegeben hat, zeigt die 6. Internationale Fresenius-Konferenz „Food Allergens“ am 11./ 12. November 2015 in Frankfurt auf. Lebensmittelallergien werden insbesondere bei Kindern häufig beobachtet. Laut European Food Information Council (EUFIC) zeigen bis zu 7 % von ihnen ungünstige Reaktionen auf bestimmte Nahrungsmittel.

Der erste Tag der Konferenz ist Neuigkeiten aus der klinischen Forschung zu Lebensmittelallergien und -intoleranzen sowie dem Thema Risikobewertung gewidmet. So sind z.B. Präsentationen zur Prävalenz von Lebensmittelallergien in Europa, zum Krankheitsbild Zöliakie, zu Allergenlabels, zur Sicht der EFSA auf die Evaluation von allergenen Lebensmitteln und zur Extrapolation von klinischen Daten für die Risikobewertung geplant.

 

Am zweiten Tag beschäftigt sie sich konkret mit den Bereichen Risikomanagement und Allergenanalyse. Die Teilnehmer erfahren, wie Lebensmittelallergene gekennzeichnet werden sollten, wie Kreuzkontaminationen vermieden werden können, welche Möglichkeiten DNA-basierte Methoden für die Quantifizierung von Allergenen bieten und wie Schnelltests verwendet werden sollten. Die Konferenzsprache ist Englisch.

 

Referenten:

– Barbara Ballmer-Weber, Kantonsspital Luzern

– Christian P. Braegger, Universitäts-Kinderklinik Zürich

– Chu-Han Chan, Food Standards Agency (FSA)

– René Crevel, Unilever

– Anja Demmel, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

– Samuel B. Godefroy, Weltbank

– Susanne Halken, Universität Süddänemark

– Stefano Luccioli, Food and Drug Administration (FDA)

– Charlotte B. Madsen, Technische Universität Dänemark

– Clare Mills, Universität Manchester

– Roland Ernest Poms, MoniQA Association

– Ben Remington, TNO

– Marie-Claude Robert, Nestlé

– Martin Röder, ifp Institut für Produktqualität

– Ylva Sjögren Bolin, Swedish National Food Agency

– Paul J. Turner, Imperial College London

– Henk van Loveren, Universität Maastricht

– Thomas Weiss, R-Biopharm

 

Das komplette Programm unter: www.akademie-fresenius.de/2182

 

Fotos: Kalle, Almond Board of California

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Akademie Fresenius: Food Defense-Seminare 2013 Dortmund. Seit dem 1. Juli 2012 gilt die sechste Version des International Featured Standard Food (IFS), die erstmals den Bereich Produktschutz als gl...
Spielerisch um Nachwuchs werben Das Geschmacks-Spiel „Ich schmeck’s“, das vom Deutschen Fleischer-Verband und Van Hees entwickelt wurde, erleichtert Fleischereien d...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden