x
Datum: Quelle: PLUTA Rechtsanwalts GmbH

Stuttgart. Insolvenzverwalter Michael Pluta hat die MADO  Maschinenfabrik Dornhan GmbH an die Inhaber der Vakona GmbH veräußert.  Die entsprechenden Kaufverträge wurden unterschrieben, der wirtschaftliche Übergang erfolgte zum 1. Juli 2012.
„Wir freuen uns darüber, dass wir mit Vakona einen Käufer
gefunden  haben, der alle 92
Arbeitsplätze übernimmt", erklärt Michael Pluta.  Derzeit arbeiten im Unternehmen 89 Beschäftigte,
drei Mitarbeiter  befinden sich in
Elternzeit. Durch den Abschluss der Verhandlungen  gelangen dem Insolvenzverwalter die
Übertragung des Geschäftsbetriebs mit sämtlichen Maschinen am Hauptsitz in der
Balmerstraße sowie die Veräußerung des Standortes mit Immobilien in der
Maybachstraße in  Dornhan. Der Verkauf
kurz nach Insolvenzeröffnung war dadurch möglich geworden, dass Pluta frühzeitig
mit Advantum PUC einen Experten für Firmenverkäufe eingeschaltet hatte. Der
Käufer, die Familie Höning, Inhaber der Vakona GmbH mit Hauptsitz im westfälischen
Lienen, wird am Standort Dornhan unter der neuen Mado GmbH die Herstellung von
Fleischereimaschinen fortführen. Vakona ist ein Experte in diesem Bereich und
produziert eine Vielzahl von Maschinen zur 
Herstellung von Nahrungsmitteln. Die Produkte verfügen über
modernste  Technologie und werden
weltweit vertrieben. „Durch die Übernahme verbessern wir unsere Stellung am Markt
und wollen damit unseren Expansionskurs fortsetzen", sagt Ludger Höning,
geschäftsführender  Gesellschafter der
Vakona GmbH.

Firma wieder auf Kurs gebracht

Die Maschinenfabrik Dornhan hatte im März 2012 Insolvenz
angemeldet. Das  Insolvenzverfahren wurde
am 1. Juni 2012 eröffnet. Nach der Übernahme des Amtes im März übernahm Pluta
die Führung des Unternehmens, verhandelte mit Kunden sowie Lieferanten und brachte
die Firma wieder auf Kurs. Durch weitere Sanierungsmaßnahmen wurde die
Gesellschaft für Investoren interessant, und es konnten alle Mitarbeiter an
Bord bleiben, was bei einer Insolvenz außergewöhnlich ist. Michael Pluta ist
Experte in der Sanierung und Fortführung von 
Unternehmen. Im vergangenen Jahr konnte der Insolvenzverwalter den  Modelleisenbahn-Hersteller Märklin nach dem
Insolvenzantrag erfolgreich  sanieren.
Anfang dieses Jahres gelang ihm der Verkauf der Wissmach  Modefilialen GmbH an die börsennotierte Gerry
Weber International AG.

 mp, RbB

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Rinderschlachtungen stiegen im ersten Quartal Im ersten Quartal 2014 wurden in deutschen gewerblichen Schlachtbetrieben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes rund 2,02 Millionen Tonnen Fleisc...
Ceylon Tee ist Top und BOP In Sri Lanka wird schwarzer und grüner Tee produziert. Beide stammen von der Teepflanze Camellia Sinensis, werden jedoch unterschiedlich behandelt. 4,...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz