x

Motiviert!

Datum: Quelle: Fleischerverband Bayern Ort: Augsburg

Neun Damen und ein Herr schlossen den 30. Verkaufsleiter/innen-Lehrgang am Bildungszentrum des Fleischerhandwerks in Augsburg ab. Kursbeste wurde Eva-Maria Stürmer. „Sie sind nun Meister des Verkaufes“, beglückwünschte Siegfried Kalkbrenner, stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Schwaben, die erfolgreichen Teilnehmer des Lehrganges. Er wies darauf hin, dass diese Weiterbildung sehr anspruchsvoll ist und mit dem Meistertitel gleichzustellen sei. Er verdeutlichte, dass den Absolventen nun der Weg an die Universität oder zum Kurs zum/zur Betriebswirt/in freistünden. Anton Schreistetter, kommissarischer Schulleiter der Fleischerschule Augsburg, unterstrich, dass Bildung eine wertvolle Währung sei: „Das hier in Augsburg erworbene Wissen kann Ihnen keiner nehmen. Setzen Sie es ein!“ Ein Unternehmen im Fleischerhandwerk heute könne nicht von dem leben, was es produziere, sondern nur von dem was es verkaufe. Allein dies zeige den hohen Stellenwert des Verkaufes in der Metzgerei auf, erklärte er.

 

Gemeinsam zeichneten Siegfried Kalkbrenner, Anton Schreistetter und Robert Drexel, der fachlicher Leiter der Schule, sowie die Fachlehrerin Karmen Walcher die Prüfungsbeste Eva-Maria Stürmer aus. Sie erhielt ein Buchpräsent. Kurssprecherin Lisa Kramer dankte den Dozenten für ihren Einsatz – „auch wenn es in der Früh mit uns manchmal ein wenig schwierig war“.

 

Foto: Fleischerverband Bayern

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommunikationsstrategien in der GV Prozessabläufe rund um die Essensbestellung sind ein wichtiger Bestandteil in Senioreneinrichtungen. Idealerweise sind sie an besondere Vorausset...
Japans Importe gehen zurück Japan muss große Mengen an Schweinefleisch importieren. Trotzdem sind in den letzten Jahren die japanischen Viehbestaende zurueckgegangen. So wurde...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz