Konferenz zu Allergenen

Quelle: Akademie Fresenius Ort: Wiesbaden

Die internationale Fresenius-Konferenz „Food Allergens“ findet am 12. und 13. November in Wiesbaden statt und bietet einen umfassenden Überblick über alle Aspekte des Allergenmanagements.
Zum siebten Mal gibt sie einen Einblick in die dringlichsten Fragen wie der Verlässlichkeit von klinischen Provokationsdaten, der Belastbarkeit von analytischen Ergebnissen und der besseren Interpretation von „Allergensituationen“ im Sinne von Risikobewertung, -management und Kommunikation.
Auf dem Tagesprogramm stehen nicht nur klinisches Aspekte, sondern auch Praxisberichte zur Einführung eines ganzheitlichen Risikomanagements und kritische Faktoren der Risikokommunikation. Außerdem diskutieren die Teilnehmer die Überarbeitung des Vital-Konzeptes („Voluntary Incidental Trace Allergen Labelling“). Das Konzept bietet ein standardisiertes Vorgehen zur Feststellung und Deklaration unbeabsichtigter Spuren von Allergenen in Lebensmitteln auf der Basis von Schwellenwerten. Dabei wird sich mit folgenden Themen auseinander gesetzt: Reinigung als wirksame Kreuz-Kontaminationskontrolle für Allergene, Risikoanalyse von Vorfällen mit Lebensmittelallergenen und Neues zur Minimierung der vorsorglichen Kennzeichnung von Allergenen.
Das Programm sowie die Anmeldung erfolgt unter www.akademie-fresenius.de .

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

DFV-Betriebskostenvergleich Die jährlich erscheinende Analyse dient vor allem der einzelbetrieblichen Standortbestimmung der Teilnehmer im Wettbewerb. Die bundesweite Datene...
Prozess-Effizienz steigern Auf der IFFA 2016 stellt Mettler-Toledo Produktinspektion etwa das Profile Advantage System vor, das dank eines neuartigen Algorithmus bei einigen Pro...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz