x

Herbstweinbörse der Prädikatsweingüter in Berlin

Datum: Quelle: Ort: Berlin

Die Herbstweinbörse der Prädikatsweingüter findet in Berlin am 8. September bei DaimlerChrysler Services am Potsdamer Platz statt. Unter optimalen Verkostungsbedingungen präsentieren über 120 VDP – Weingüter die aktuellen Spitzenweinkollektionen Deutschlands. Die Herbst-Weinbörse gibt den Weinprofis aus aller Welt Gelegenheit die Entwicklung der Jungweine des Jahrgangs 2001 zu beurteilen und ihre deutschen Spitzenweinsortimente aufzustocken. Entgegen der allgemeinen Konjunktur befinde sich der Markt für deutsche Spitzenweine im Aufschwung. Der Jahrgang 2002 verspreche, ausgezeichnet zu werden. “Die entscheidenden Wochen kommen noch, aber wir sind in einer guten Pole-Position”, erklärt zu Salm.

Besonderes Augenmerk wird in Berlin die Umsetzung der jüngst verabschiedeten Klassifikation in den Sortimenten der Prädikatsweingüter finden, nach der die Weine in Gutswein, klassifizierte Lagenweine und Grosse Gewächse eingeteilt werden. Die Einhaltung strikter Richtlinien zur Sicherung eines kontinuierlich hohen Qualitätsniveaus bestimmt schon immer die Arbeit der VDP – Weingüter. Dadurch wurde der VDP – Traubenadler zu einem Garant, einer Marke für Spitzenweine.

Prinz Salm zu Salm, Präsident des VDP – vor der Fachpresse – zu Bedingungen für die Klassifikation “Großes Gewächs”, einem Prädikat, mit dem deutsche Spitzenweine vom Jahrgang 2002 an unter strengen Voraussetzungen ausgezeichnet werden können:
“Mit der Verabschiedung unseres Statutes haben wir der VDP-Klassifikation die Krone aufgesetzt. Wir sind der Überzeugung, dass dieser Beschluss große weinbaupolitische Bedeutung hat, der historisch wohl gleichzusetzen ist mit der Initiierung der Klassifikation in Bordeaux im Jahr 1855, weil er endlich ermöglicht, dass besonders erzeugte Spitzengewächse auch für den Konsumenten als solche erkennbar sein werden
Nun wir haben für unsere 200 Mitgliedsgüter verbindlich ein drei-stufiges Modell festgelegt.”
Die Spitzenkategorie in der VDP-Klassifikation steht auf zweiBeinen: Da sind einerseits die Grossen Gewächse aus klassifizierten Lagen, die immer trocken ausgebaut sind und andererseits die großen edelsüßen Gewächse, selbstverständlich auch aus klassifizierten Lagen, also Weine ab Auslese aufwärts.

Regionale Festlegung der traditionellen Rebsorten
für Grosse Gewächse:

Baden: Riesling, Weiß- und Grauburgunder, Spätburgunde
Franken: Riesling, Silvaner, Weiß- und Spätburgunder
Mittelrhein: Riesling
Nahe: Riesling
Pfalz: Riesling, Weiß- und Spätburgunder
Rheingau: Riesling, Spätburgunder
Rheinhessen: Riesling, Spätburgunder
Saale-Unstrut: Riesling, Weißburgunder
Württemberg: Riesling

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Florierender Schweinefleischexport Brüssel. Wie die Europäische Kommission berichtete, wurden aus der Gemeinschaft in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres bezogen au...
Sägen für den harten Einsatz Dornhan. Mado hat eine Sägengeneration im Programm, die insgesamt acht Maschinen umfasst. Die Selekta Knochenbandsägen sind für den ind...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz