x

Zamek meldet Insolvenz an

Datum: Quelle: Zamek Ort: Düsseldorf

Der Düsseldorfer Lebensmittelhersteller Zamek hat wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz angemeldet. Das teilte das Unternehmen in einer Meldung mit. Das 1932 gegründete Familienunternehmen produziert mit mehr als 500 Beschäftigten in Düsseldorf und Dresden unter anderem Würzmischungen für Industrie und Handel. Außerdem beliefert Zamek Kantinen, Krankenhäuser und Studentenwerke mit seinen Produkten, Beantragt worden sei ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, teilte das Unternehmen mit. Man bleibe während des Verfahrens voll handlungsfähig.

Zamek befindet sich schon seit geraumer Zeit in Turbulenzen. Für das Geschäftsjahr 2012/2013 musste das Unternehmen einen Verlust von mehr als 10 Millionen Euro ausweisen. Vor wenigen Wochen hatte das Unternehmen Petra Zamek, Ehefrau des Mehrheitsgesellschafters und Beiratsvorsitzenden Bernhard Zamek, an der operativen Spitze durch Rainer Wenz ersetzt.

Wie Zamek nun mitteilt, wurden mit Wirkung zum 20. Februar weitere Sanierungsexperten in die Geschäftsführung geholt: Der Rechtsanwalt Dr. Wolf-R. von der Fecht soll sich gemeinsam mit Wenz um die Sanierung der operativen Tochtergesellschaften Zamek Nahrungsmittel GmbH & Co. KG, Zamek Nahrungsmittel Dresden GmbH und Dr. Lange & Co. GmbH kümmern. Der Rechtsanwalt und Steuerberater Nikolaos Antoniadis wurde zum Geschäftsführer der Günther Zamek Produktions- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG bestellt.

 

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Innungs-Aktion „Bratentage“ Die neue Innungs-Aktion des Deutschen Fleischer-Verbands im Rahmen der Gemeinschaftswerbung 2016 heißt „Bratentage“ und umfasst ein ...
Jury für Verpackungspreis benannt Noch bis Ende Juli 2014 sucht der international ausgeschriebene Deutsche Verpackungspreis die besten Innovationen und Lösungen rund um die Verpac...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz