Stockmeyer-Preise 2018

Quelle: Heinrich-Stockmeyer-Stiftung Ort: Verl

Auch in diesem Jahr zeichnet die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung praktikable Lösungsansätze und anwendungsorientierte Forschung mit den renommiertem Wissenschaftspreis sowie mit dem Nachwuchspreis aus. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018. Der Wissenschaftspreis ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert und würdigt praktikable Lösungsansätze und anwendungsorientierte Forschung aus, die zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit und zur Stärkung des Verbrauchervertrauens in die Qualität von Lebensmitteln beitragen. Er richtet sich an Wissenschaftler/-innen, die herausragende Leistungen auf dem genannten Themengebiet erbracht haben.

 

Gewürdigt werden wissenschaftliche Einzelleistungen wie Doktorarbeiten und Habilitationsschriften sowie Publikationen in wissenschaftlich anerkannten Fachzeitschriften, die in den vergangenen drei Jahren erstellt wurden. Routineleistungen in Lehre, Fortbildung, Wissenschaftsorganisation und Wissenschaftspolitik, kumulative Langzeitleistungen sowie Arbeiten, die schon mit einem Preis ausgezeichnet wurden, finden keine Berücksichtigung. Die Bewerbung – als Einzelperson oder als Arbeitsgruppe – ist NUR auf digitalem Wege (zusammenhängende PDF-Datei) an riewenherm@stiftungsberatung.de zu mailen und ausschließlich folgende Unterlagen umfassen: Anschreiben, Lebenslauf, Wissenschaftliche Arbeit, Zusammenfassung der Arbeit.

 

Der Stockmeyer Nachwuchspreis ist mit 2.500 Euro dotiert und richtet sich an Personen im Alter bis zu 30 Jahren. Er würdigt junge Nachwuchswissenschaftler/-innen, die mit ihren Arbeiten zur Verbesserung der Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln sowie des Verbraucherschutzes beitragen. Dazu zählen Bachelor- und Masterarbeiten sowie vergleichbare wissenschaftliche Abschlussarbeiten oder entsprechende Veröffentlichungen, die einen hohen Anwendungs- und Praxisbezug vorweisen und nicht älter als zwei Jahre sind. Promotions- und Habilitationsschriften sowie bereits ausgezeichnete Arbeiten finden keine Berücksichtigung.

Vorgeschlagen werden können Personen und Gruppen, die in der Forschung im In- oder Ausland tätig sind. Vorschlagsberechtigt sind Wissenschaftler/-innen sowie Mitglieder von wissenschaftlichen Institutionen, Fachgesellschaften, Behörden und Wissenschaftsredaktionen. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen.

Für die Bewerbung sind folgende Dokumente einzureichen: Anschreiben mit Nominierung, Forschungsarbeit, Lebenslauf des Bewerbers/der Bewerberin, Kurzfassung der Arbeit (max. 2 Seiten). Die Unterlagen sind ausschließlich in Form einer zusammenhängenden PDF-Datei an riewenherm@stiftungsberatung.de einzureichen.

 

Über die Zuerkennung der Preise entscheidet das Kuratorium der Stiftung. Die Auszeichnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Weitere Infos: www.heinrich-stockmeyer-stiftung.de

 

Foto: Heinrich-Stockmeyer-Stiftung

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Für große Probemengen Auf der Analytica Messe 2014 stellt CEM eine Weiterentwicklung des Mikrowellen-Druckaufschluss Gerätes Discover SP-D vor. Das Discover SP-D besti...
Neue Verpackungen für wählerische Verbraucher Viele Menschen lieben Würstchen. Und sie lieben sie auch mal eben auf die Hand. Dabei sind Frankfurter oder Wiener keine typischen Snacks f&uum...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz