Kauf ne Gans

Quelle: Crowdbutching.com Ort: Hamburg

Das Portal Crowdbutching.com bietet speziell zu Weihnachten gut gehaltene Weihnachts-Weidegänse. Keine Supermarkt-Gänse mit unbekannter Herkunft, sondern deutsche Weidegänse vom Bodensee. Artgerechte Haltung, gutes Futter und mehr Zeit zum Wühlen und Wachsen – all das macht sich in der Fleischqualität und im Geschmack bemerkbar, und das günstiger, als viele denken. Wie bereits von Kaufnekuh.de bekannt, werden die Tiere erst nach Bestellung geschlachtet.

 

Bei Crowdbutching.com und den dazugehörigen Online-Plattformen kaufnekuh.de und kaufeinschwein.de dreht sich alles um das Motto: „Iss weniger Fleisch, aber dafür nur Gutes.“ Das gilt jetzt auch für Gänse. Den klassischen Weihnachtsgenuss kann jeder ohne schlechtes Gewissen in nur wenigen Schritten online auf kaufnegans.de bestellen.

 

Weidegänse vom Bodensee

Die Weidegänse von den Bauern Josef und Manfred vom Bodensee haben mehr Zeit zum Aufwachsen und wurden auf Feldern und Weiden gehalten, mit einer Rückzugsmöglichkeit im geräumigen Stall. Wie auch bei den Kühen und Schweinen bei Crowdbutching.com soll der Fleischkauf so transparent wie möglich gemacht werden. Daher bekommen auch die Gänsegruppen eine nachvollziehbare Nummer, durch die man mehr über den Bauern und die Haltung der Tiere erfährt.

 

Auf der Webseite kaufnegans.de klickt der Kunde auf die Gänsegruppe, wählt das gewünschte Gewicht und bestellt so in wenigen Klicks eine Weidegans. Sobald alle Gruppen verkauft wurden, werden die Weidegänse geschlachtet und ofenfertig vorbereitet. Im Paket enthalten sind eine Gans (inkl. Gänseklein), Zubereitungstipps, ein Rezept und ein Fleischthermometer.

 

Die Weihnachtsgans wird im geschnürten Kühlpaket am Freitag, 22. Dezember 2017, an die Haustür geliefert. Auf dem Online-Portal hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Gewichtsklassen: ca. 4 kg für 79,95 € (6-8 Personen) und ca. 5 kg für 99,95 € (8-10 Personen), dazu kommen noch 5,95 € Versandkosten. kaufnegans.de

 

 

Foto: Crowdbutching.com

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

BVL fordert verbesserte Hygiene Die Ergebnisse des repräsentativen Zoonosen-Monitorings 2013, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) jetzt...
Belgien: Starke Investitionen in der Schweineprodu... Im zurückliegenden Jahr sind die Investitionen in den flämischen Schweine haltenden Betrieben gegenüber 2009 um 35 Prozent auf 113,8 Mi...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz