Innovationspreis für „Black Beast“

Quelle: KIN-Lebensmittelinstitut/Catchay Communications Ort: Neumünster

Das KIN-Lebensmittelinstitut zeichnete auch 2016 wieder drei Abschlussprojekte der Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker mit seinem Innovationspreis aus: das vegane Burger-Patty „Black Beast“, einen veganen, glutenfreien Schoko-Kirsch-Pudding auf Basis von Chia-Samen sowie den Einsatz von Bananenblättern als ökologische Primärverpackung. Das Institut ehrte die Gewinner im Rahmen einer Abschlussfeier am 23. März in Neumünster.

Für das prämierte Projekt „Black Beast“ entwickelten Maximilian Leßner und Jan-Hendrik Simon ein geschmacklich überzeugendes, veganes Burger-Patty – allergenfrei und mit Vitamin B12. Ein weiteres erfolgreiches Team, Marco Heise, Stefan Teichmann, Tobias Wittke und Miguel Zamorano, stellte einen veganen Pudding her, der seine typische Konsistenz nicht konventionell mit modifizierten Stärken, sondern mit Chia-Samen erhält und damit als glutenfreies Produkt verzehrt werden kann. Die dritte Siegergruppe, Veit Brokop, Daniel Heinzmann, Manuel Mock und Philipp Offenborn, fand heraus, dass sich Bananenblätter aus ökologischem Anbau als alternatives Verpackungsmaterial eignen, da sie mikrobiell hemmend wirken und Produkten damit zu einer verlängerten Haltbarkeit und Frische verhelfen.

 

„Die Projektteams sollten ein neues Produkt kreieren, optimieren oder eine prozesstechnologische Aufgabe lösen. Die Innovationspreise sind dabei eine zusätzliche Motivation für höchste Leistungen“, betont Schulleiterin Gudula Apfelt. „Unsere Teilnehmer kommen aus der Praxis und bringen eine starke Motivation zur persönlichen Weiterentwicklung mit. Das hohe Niveau unserer Qualifikation garantiert ihnen hervorragende Berufschancen“, erklärt die Schulleiterin weiter. Sponsoren der Innovationspreise waren Ardagh Metal Packaging Germany, Frey+Lau sowie die Thomas-Peter-Biegler-Stiftung.

 

Das Institut entsendet dieses Jahr 32 Absolventen in die Industrie. Die praxisorientierte, zweijährige Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker ermöglicht Fachkräften der Lebensmittelbranche einschließlich Metzgern, Köchen und Bäckern den nächsten Karriereschritt und wird seit diesem Jahr auch berufsbegleitend angeboten. Die neuen Lehrgänge starten im Mai 2016 – Anmeldungen sind noch möglich. Weitere Informationen online unter www.kin.de.

Foto: KIN-Lebensmittelinstitut

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Fit für die Allergenkennzeichnung Das Hygiene-Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Münster präsentiert erstmalig gemeinsam mit dem Hygiene-Netzwerk das deutschlandweit erfolg...
Vorhang mit Raumluftverbesserung Die unterschiedlichen Verarbeitungsvarianten ermöglichen sowohl klassische, als auch avantgardistisch-moderne Dekorationen. In vier Höhen lieferbar, i...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz