x

Die neue Lebensmittelinformationsverordnung

Datum: Quelle: Akademie Fresenius Ort: Dortmund

Die Zeit drängt: Ab 2015 müssen Lebensmitteletiketten in der EU gemäß der neuen Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) gestaltet sein. Was sich genau geändert hat und wie Etiketten auch in Zukunft rechtssicher bleiben, zeigt die Fresenius-Fachtagung “Die neue Lebensmittelinformationsverordnung – Produktkennzeichnung in der EU”, die wegen großer Nachfrage in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal stattfindet. Neben Vorträgen zum Thema bietet die Veranstaltung am 6. und 7. November 2014 in Mainz einen integrierten Intensiv-Workshop zur Produktkennzeichnung an, bei dem die Teilnehmer anhand von Fallbeispielen aus unterschiedlichen Produktgruppen trainieren, Lebensmitteletiketten nach neuem EU-Recht anzufertigen.

 

Die Tagung präsentiert kompakt und praxisnah die relevanten Neuerungen der LMIV, erläutert, welche Kennzeichnungspflichten zukünftig bestehen und welche Informationen für diese benötigt werden, welche Maßnahmen wann ergriffen werden müssen und welche Umsetzungsstrategien empfehlenswert sind. Der erste Veranstaltungstag beginnt mit theoretischen Grundlagen zu den Hintergründen und Zielen, dem Aufbau und der kommenden Ausgestaltung der neuen Verordnung. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wird die neue Nährwertkennzeichnung ausführlich dargelegt, der Leitfaden zu Toleranzen bei der Nährwertdeklaration besprochen sowie verdeutlicht, was sich an den bestehenden Kennzeichnungsregeln ändert. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen zum Thema “Täuschungsschutz und Informationspflichten” und haben die Gelegenheit, mit den Referenten Herausforderungen und aktuelle Probleme aus Sicht der Lebensmittelüberwachung zu diskutieren. Der zweite Veranstaltungstag widmet sich ausschließlich dem Praxis-Training in der Produktkennzeichnung. Fragen und Diskussionsbeiträge der Teilnehmer werden dabei in den Workshop eingebunden.

 

Das komplette Programm ist hier im Internet zu finden: www.akademie-fresenius.de/2213

 

Expertenteam:

– Christian Ballke, Meisterernst Rechtsanwälte

– Dr. Andrea Bokelmann, Verbraucherschutzministerium NRW

– Dr. Marion Gebhart, RDA Scientific Consultants

– Andreas Kadi, SRACONSULTING

– Peter Loosen, Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde

– Andreas Meisterernst, Meisterernst Rechtsanwälte

 

Termin: 6. und 7. November 2014

Ort: Mainz

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lebensmittelversand mit DHL Allyouneed.com, der Supermarkt der Deutschen Post DHL, baut gemeinsam mit DHL Kurier ein eigenes logistisches Netzwerk für den Versand von Lebens...
Zusatzstoffe Zusatzstoffe im Sinne des ->LMBG (Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz) sind Stoffe, die dazu bestimmt sind, Lebensmittel zur Beeinfluss...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz