x

Multivac auf der Fachpack

Datum: Quelle: Multivac

Wolfertschwenden. Auf der Fachpack in Nürnberg hat Multivac vor deutschem und internationalen Fachpublikum vielfältige Messeneuheiten präsentiert. Mit seinem Angebot unterstützt Multivac seine weltweiten Kunden dabei, ressourcenschonender zu verpacken, noch einfacher individuelle Lösungen zu entwickeln und die Verpackungsprozesse noch sicherer zu machen.

Am ersten Messetag präsentierte Hans Joachim Boekstegers, CEO von Multivac, die Highlights auf dem Stand. Einige strategische Weichenstellungen wurden deutlich:

Punkt eins: Multivac setzt immer mehr auf ressourcenschonende Maschinenkonzepte. Der Verpackungsspezialist verfolgt dabei mehrere Ansätze, um den Verbrauch von Folienmaterial, Energie und Wasser im Verpackungsprozess zu reduzieren. Die Neuerungen wurden bereits in mehrere Tiefziehverpackungsmaschinen integriert. Auf der Fachpack stellt Hans Joachim Boekstegers das jüngste Modell, die R105 e-concept, vor.

Punkt zwei: Multivac baut das Thema Prozesssicherheit weiter aus. Das betrifft insbesondere die Verpackungslösungen für Lifescience- und Healthcare-Produkte, bei denen Multivac auf der Fachpack besonders leistungsfähige und prozesssichere Kompaktmodelle wie die Tiefziehverpackungsmaschine R 145 Med, den Traysealer T 260 sowie die C 400 TC, eine Spezial-Kammermaschine mit temperaturgeregelter Siegelschiene, präsentiert hat.

Punkt drei: Multivac baut seine weltweite Vertriebs- und Serviceorganisation weiter konsequent aus. In diesem Jahr ist das neue Training & Innovation Center in Wolfertschwenden eingeweiht worden, in dem Multivac seinen weltweiten Kunden erheblich mehr Kapazitäten für die individuelle Lösungsentwicklung zur Verfügung stellt. „Dazu gehören die Packungsbemusterung, die Verpackungsberatung und Konzeptentwicklung, die Lebensmittel- und Verpackungsanalytik sowie HPP-Versuchsreihen“, betont Hans Joachim Boekstegers.

Multivac gehört schon heute zu den Anbietern, die maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen aller Größenordnungen anbieten können. Diese Portfoliostrategie wird der Allgäuer Verpackungsspezialist auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen. „Wir werden unser Lösungs- und Produktspektrum in unseren wesentlichen Geschäftsfeldern noch einmal erweitern und zusätzliche Nischen besetzen“, sagt Hans Joachim Boekstegers. Bei den Tiefziehverpackungsmaschinen setzt Multivac auf die weitere Diversifizierung seines Portfolios. Bei den Traysealern wird das Portfolio vervollständigt, und bei den Systemen wird Multivac seine Integrationskompetenz weiter ausbauen. www.multivac.com

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Edeka überspringt 50-Milliarden-Umsatz-Hürde Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka hat erstmals die Umsatzmarke von 50 Milliarden Euro übertroffen. Das zeigt die vom...
Schlachtviehpreise Bayern KW 20/2012 KW 20/2012 - 14.05.2012 bis 20.05.2012 Schlachtviehpreise für Schweine Handels- klasse Muskelf...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden