x
Datum: Quelle: Ort: Frankfurt/Main, Berlin

Vom 23.-26. Juni 1999 findet auf dem Messegelände Frankfurt/Main die Internationale Fachmesse für Catering statt. Auch GV-net wird auf dieser Messe vertreten sein und in Wort und Bild vom Messegeschehen berichten. GV-net sprach anläßlich der Vormesse-Pressekonferenz mit dem Veranstalter, Herrn Simmy Schnabel, von der Firma GAPP aus Frankfurt.

GV-net: Herr Schnabel, warum eine Catering World in Frankfurt?

Simmy Schnabel: “Der zweite Teil dieser Frage ist leicht zu beantworten: Frankfurt ist die zentralste und eine der interessantesten Messestädte in Europa. Der erste Teil der Frage zielt auf die Messekonzeption auf die Innovation. Mit der Catering World wurde eine neue Fachmesse geschaffen. Etwas was es bislang in Deutschland noch nicht gab.”

Gv-net: Sind Sie sicher, daß die Branche eine neue Messe braucht?

Simmy Schnabel: “Der Markt der Gemeinschaftsverpflegung und der neuen Formen der Ernährung wächst ständig. Ernährungsgewohnheiten ändern sich: durch Zeitdruck, durch neue Technologien für die Speisenzubereitung und Aufbewahrung, durch bequemere Convenience-Produkte und durch die Nahrung als Dienstleistung. Dieser riesige Markt wurde bislang überwiegend als Teil der Gastronomie angesehen und war somit auf Gastronomiemessen sowie Veranstaltungen für das Sozialwesen verstreut. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, daß diese Art der Präsentation der heutigen und künftigen Bedeutung der neuen Ernährungsformen nicht mehr genügt.”

GV-net: Was ist neu an Ihrer neuen Messe?

Simmy Schnabel: “Die Nachfrage geht in den letzten Jahren in Richtung auf gesündere und interessantere Kost, auf mehr Erlebnis, auf schnelle und anregende Ernährung am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Diesem Trend folgt die Konzeption der Fachmesse Catering World. Das Thema ist der Trend zu neuen Ernährungsgewohnheiten. Die praktische Umsetzung wird auf dieser Messe erstmals zusammengefaßt zu einer bislang nicht vorhandenen umfassenden Präsentation aller Leistungen für den GV-Markt. Unser Ziel war es, damit eine zielgruppengenaue Plattform für Catering, Gemeinschaftsverpflegung und Vending zu schaffen. Die Catering World ist als Messe das Forum für diesen schnell wachsenden Markt.”

GV-net: Wer ist der potentielle Messebesucher, wer wird sie besuchen?

Simmy Schnabel: “Wir erwarten zur ersten Veranstaltung etwa 9.000 Fachbesucher aus 15 Ländern. Zielgruppe dieser Messe ist nicht der Gastronom klassischen Typs als Hotelier oder Gastwirt. Auf eine Kurzformel gebracht: wer immer eine entscheidende Funktion für den Verpflegungsbereich hat, sei es im Unternehmen, bei der Fluggesellschaft, im Hospital, in der öffentlichen Verwaltung oder als Event-Veranstalter und damit eine große Anzahl von Menschen zu verpflegen hat, wird diese Messe Catering World besuchen.”

GV-net: Wer wird ausstellen?

Simmy Schnabel: “Wer immer diese Zielgruppen mit Produkten und Dienstleitungen beliefert oder ausrüstet, ist auf der Catering World als Aussteller richtig plaziert Unternehmen. Diese Konzeption geht auf. Die Aussteller stehen hinter dem Messekonzept der Catering World. Das Echo in Anmeldungen für Standflächen zeigt die positive Entscheidung der GV-Branche für die Catering World. Wir erwarten 180 bis 200 Aussteller auf über 9.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche.”

Weitere Informationen zur Catering World

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Gutes Kantinenessen zahlt sich aus Wie kann Kantinenessen gleichzeitig gut, nachhaltig und bezahlbar sein? Zu dieser Fragestellung veranstalten das Ministerium für Ländlichen ...
Fördertechnik online Neben zahlreichen Downloadmöglichkeiten wie z.B. technische Zeichnungen und Konstruktionsdateien können Anfragen zu über 3.000 hochwertigen Komponente...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz