x
Datum: Quelle: Ort:

Zürich. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der SV-Service AG haben nach erfolgter Umwandlung des Vereins in eine Aktiengesellschaft auch die neue Konzernstruktur verabschiedet, die am 1. Januar 2000 in Kraft tritt. Die Konzernleitung übernimmt Susy Brüschweiler, bisher Vorsitzende der Geschäftsleitung. Business, Event und Care Catering werden auch künftig nach Ländern organisiert. Nebst der CEO (Chief Executive Officer) und dem CFO (Chief Financial Officer) nehmen die jeweiligen Länderchefs Einsitz in der Konzernleitung.

Der in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktive Branchenleader wird sein Kerngeschäft weiterhin nach Ländern organisieren. Die regionale Struktur in der Schweiz bleibt bestehen. Die zentralen Dienstleistungen Finanzen, Personal, Marketing sowie die neu geschaffenen Fachbereiche Einkauf & Warenlogistik und Business Development werden in einer Management AG zusammengefaßt.

Die bisherigen Mitglieder der Geschäftsleitung werden ihre Kompetenz und ihr Engagement in den neuen Konzern einbringen. Durch die Umstrukturierung haben sich die Aufgabengebiete teilweise verändert. Als CEO (Chief Executive Officer) wird Frau Susy Brüschweiler die Konzernleitung sowie die Führung der noch zu gründenden SV-Management AG übernehmen.

Als CFO (Chief Financial Officer) übernimmt der bisherige Finanzchef Ulrich Liechti die Funktion des Konzern-Finanzchefs sowie die Leitung des Fachbereichs Finanzen. Angelika Müller ist weiterhin verantwortlich für den Fachbereich Personal.

Andreas Schmid, bisher Abteilungsleiter Einkauf, wird tätig für den Fachbereich Einkauf & Warenlogistik. Stephan Zuppinger, bisher Regionalleiter Zürich, übernimmt den Fachbereich Business Development, Toni Nüscheler leitet nach wie vor den Fachbereich Marketing.

Peter Meier wird nicht nur die Region Basel weiterhin führen, sondern ad Interim auch als Länderchef Schweiz tätig sein. Grete Brändli wird per 1. Januar 2000 in den Ruhestand treten, aber weiterhin im Stiftungsrat mitarbeiten. Ihre Nachfolgerin als Regionalleiterin Ost wird Irene Kupper, bisher Betriebsgruppenleiterin. Die Leitung der Region Bern/Zentralschweiz/Westschweiz obliegt weiterhin Hans-Ulrich Gerber. Die Leitung der Region Zürich übernimmt Reto Furrer zusätzlich zum Projekt «Futura», daß im nächsten Jahr abgeschlossen werden soll. Länderchef Österreichs wird Peter Hohl, bisher verantwortlich für die Tochtergesellschaften, Länderchef Deutschlands Otfried Dettmann, der Geschäftsführer der KGS Klinik- und Gastronomie GmbH.

Die neue Konzernstruktur wird etappenweise bis spätestens 1. Januar 2000 realisiert.

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Solides Wachstum in Niederbayern Seinen Erfolg sichert das niederbayerische Unternehmen, das seit 1979 Metalldetektoren und Metallseparatoren für Kunststoff-, Lebens...
aw-Wert Maß für das in einem Lebensmittel zur Vermehrung und zum Wachstum von Mikroorganismen zur Verfügung stehende Wasser. Der aw-Wert ist n...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz