x

Mehr Kalbfleisch auf deutschen Tellern

Datum: Quelle: VanDrie Group/Informationsbüro Kalbfleisch Ort: Apeldoorn/Essen

Kalbfleisch erfreut sich bei den Bundesbürgern großer Beliebtheit. Mit einer breiten Verbraucherkampagne will die holländische VanDrie Group die Nachfrage am Point of Sale weiter steigern. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Online-Aktivitäten, um vor allem die jüngere Zielgruppe anzusprechen. Auf der Website www.kalbfleisch.info, der Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal stehen Rezepte, Zubereitungsmöglichkeiten, Tutorials und warenkundliche Informationen bereit. Zudem finden auf Facebook und anderen Portalen regelmäßig Gewinnspiele statt. Die Vorteile von Kalbfleisch werden bei der Kampagne deutlich kommuniziert: Es ist überaus zart, mager und leicht bekömmlich.

„Durch unsere Online-Aktivitäten, aber auch klassische PR-Arbeit in Print-Publikumsmedien, kommen viele neue Konsumenten auf den Geschmack von Kalbfleisch“, so Henny Swinkels, Geschäftsführer Corporate Affairs der VanDrie Group. Wie einfach die Zubereitung der zarten Delikatesse ist, können sich die Verbraucher auf dem Kalbfleisch-YouTube-Kanal selbst ansehen. In ansprechenden Videos wird gezeigt, wie Hobbyköche Burger, Schnitzel und Co. ganz leicht selbst zaubern können. „Der aktive Austausch mit den Verbrauchern ist uns sehr wichtig. Online-Kanäle bieten dafür den perfekten Raum. Deshalb stehen diese Aktivitäten 2016 im Fokus“, so der Geschäftsführer.

Spezialitäten wie zartes Kalbfleisch sind auch beim Grillen gefragt. Egal, ob als Schnitzel, Steak oder Medaillons – sie schmeckt einfach immer. Gegrillte Kalbsleber (Bild o.) ist z. B. oder Minutensteaks vom Kalb bringen Abwechslung auf den Teller.Die VanDrie Group hat diverse Zuschnitte von hochwertigem Kalbfleisch im Sortiment, die es in der Bedientheke zu kaufen gibt. Außerdem umfasst das Angebot zahlreiche Produkte in Skinpacks für den SB-Bereich. Auf der Rückseite der Verpackungen finden die Kunden Rezeptideen. Die VanDrie-Artikel tragen das Qualitätssiegel Safety Guard. Artgerechte Tierhaltung, kontrollierte Prozesse innerhalb der Produktionskette und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von jedem Stück Fleisch bis zum Ursprungskalb sind gesichert.

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lekkerland will europäisch expandieren Im letzten Jahr lag der Umsatz bei 11,67 Mrd. DM (knapp 6 Mrd. Euro). Der Jahresüberschuß stieg auf knapp 57 Mio. Euro. Der Kernumsatz umfasst dabei n...
Neue Fuehrung bei Wiesheu Er wird dem Unternehmen jedoch weiterhin als Beiratsmitglied zur Verfuegung stehen. Ausgeschieden ist der langjaehrige Geschaeftsfuehrer Horst Fischer...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz