x
Datum: Quelle:

Berlin/Bonn. Die deutsche Raps-Ernte hat 1999 mit 4,21 Millionen Tonnen erstmals die Schwelle von vier Millionen Tonnen überschritten. Nach Angaben der Centralen Marketing-Gesellschaft der Deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) lag die Erntemenge gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent höher. Die Ware wurde zu sehr niedrigen Erzeugerpreise vermarktet, die bislang um 30 Prozent niedriger ausfielen als zwölf Monate zuvor.

1999 wurde auf rund 1,2 Millionen Hektar Raps angebaut. Dies entsprach einem Anteil von 9,7 Prozent der gesamten Ackerfläche. Damit ist Raps nicht nur die wichtigste Ölpflanze, sondern auch eine der bedeutendsten Kulturpflanzen in der deutschen Landwirtschaft überhaupt.

Aus heimischer Produktion sind 1998 rund 1,1 Millionen Tonnen hochwertiges Rapsöl hergestellt worden. Ein Drittel davon wird zu Margarine verarbeitet. Wegen seiner hervorragenden küchentechnischen Eigenschaften sowie seiner Neutralität in hinsichtlich des Geschmacks und des Geruchs erfreut sich Rapsöl bei Köchen und Küchenmeistern großer Beliebtheit.

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Internationale DLG-Qualitätsprüfung Schinken und W... Frankfurt/Main. Fleischerzeugnisse können ab sofort zur Internationalen DLG-Qualitätsprüfung Schinken und Wurst angemeldet werden. Der ...
Kostensteigerungen bei Feinkost Die Preise für Pflanzenöle sind im Durchschnitt um 25% gestiegen. Dies betrifft vor allem Sonnenblumenöl und Rapsöl. Auch andere Rohwaren haben sich e...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz