Beflügelte Werbung

Quelle: AMI Ort: Bonn

Im ersten Halbjahr 2017 nahmen die Aktionen mit Schweinefleisch im Lebensmitteleinzelhandel um 2 Prozentpunkte im Vergleich zum identischen Vorjahreszeitraum ab. Dies zeigt die Analyse „Aktionspreise Fleisch im LEH“ der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI). Dagegen rückt laut AMI der Handel mit Hähnchen zunehmend in den Vordergrund. Zugleich bleibe der Verbraucher in höchstem Maße preissensibel. Ein Beispiel: Werbeaktionen mit Hackfleisch führten zu Umsatzsteigerungen um rund 75 %.

 


Die vieldiskutierte Herkunft scheint dagegen bei Werbeaktionen kaum eine Rolle zu spielen.
Rund zwei Drittel der Werbeanstöße bei Fleisch verzichten sogar völlig auf diese Angabe.

 

Der Service „AMI-Aktionspreise für Fleisch im LEH“ soll die Nutzer über Aktionen im Lebensmitteleinzelhandel informieren. www.ami-informiert.de

 

 

Grafik: AMI

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Energiesparende Filiale Nach zehn-monatiger Bauzeit hat die Bio Company in Kleinmachnow ihre erste Filiale eröffnet. Bei dem Objekt, der 37. Filiale insgesamt, handelt e...
Schlachtviehpreise Bayern KW 24/2016 Um zu den aktuellen Schlachtviehpreisen zu gelangen, klicken Sie auf das Bild...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz