Bacon-Notstand

Quelle: Süddeutsche Zeitung; Foto: Colourbox.de Ort: München
Ob mit Spiegelei, Bratkartoffeln oder pur – Kein anderes Lebensmittel versinnbildlicht das amerikanische Frühstück mehr als ein paar Scheiben kross-gebratenen Specks. Geht in Ländern außerhalb der USA der Fleischkonsum seit einigen Jahren spürbar zurück, so ist er im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nach wie vor ungebrochen: Jeder US-Bürger verbraucht durchschnittlich bis zu 8 kg Bacon pro Jahr.

Wie die Süddeutsche Zeitung weiß, ist der Konsum seit 2013 sogar um mehr als 14 % gestiegen. Und genau das, führt bei der US-Fleischindustrie mittlerweile zu Kopfschmerzen. Denn obwohl diese ihre Schweineherde auf 72 Mio. Tiere ausgeweitet hat und und zusätzlich noch fleißig aus Europa und dem Nachbarland Kanada importiert, zeichnet sich allmählich ein nationaler Bacon-Notstand ab. Seit Beginn des Jahres 2017 sind laut SZ die Preise für den begehrten Schweinebauch um 80 % gestiegen. Gleichzeitig vermelden die großen US-Handelsketten in ihren Kühlhäusern die niedrigsten Bacon-Reserven seit 60 Jahren.


Bacon-Sushi in der Belly-Eatery in Brooklyn – Quelle: bellynyc.com

Bacon for President!
Als Grund dafür führt die amerikanische Wirtschaft nicht nur den gestiegenen Bedarf der Endverbraucher an sondern auch den der weiterverarbeitenden Industrie. Immer öfter findet nämlich der beliebte Frühstücksspeck seinen Weg auch in außergewöhnliche Food-Kompositionen. Sind Bacon-Eis, Bacon Cupkakes und Bacon-Cocktails mittlerweile Speck von gestern, tüfteln findige Gastronomen an immer neuen Kreationen. Erst kürzlich eröffnete im New Yorker Stadteil Brooklyn die koreanische „Belly“-Eatery, in der Gäste zwischen neun verschiedenen Bacon-Gerichten, von Bacon-Shushi bis Bacon-Steak, wählen können. Um dem Bacon-Notstand zu begegnen, wären laut der SZ mehr als 60 % der US-Bürger dazu bereit, eine Petition zu unterzeichnen, um Bacon offiziell zum US-Nationalgericht zu erklären.

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kreativ verpacken Mit unterschiedlichen Materialien Pralinen, Stollen, Schokolade und Gebäck mit geringem Aufwand wirkungsvoll und kreativ saisonal verpacken.
Kochwurst Kochwürste werden überwiegend aus vorgekochtem oder -gebrühtem Fleisch, Innereien, Speck und Schwarten hergestellt. Auch rohe Ausgangsm...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz