x

Listerien und Tierschutz

Datum: Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH Ort: Bonn

Die Vorstände der Wissenschaftsfonds der QS Qualität und Sicherheit GmbH und der QS-Fachgesellschaft Obst, Gemüse, Kartoffeln haben Ende 2017 die Förderung von fünf weiteren Forschungsprojekten mit einem Gesamtvolumen von 119.000 € beschlossen. Die neu geförderten Vorhaben beschäftigen sich mit mikrobiellen Risiken, geeigneten Hygienemaßnahmen und Fragen zum Tierschutz.

 

So werden u. a. von einem Projekt der Ludwig-Maximilian-Universität München Erkenntnisse zur Wirksamkeit und Verträglichkeit der Lokalanästhesie bei der Ferkelkastration erwartet. Weitere Projekte, die gefördert werden:

• „Optimierung von Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung von Listeria monocytogenes in Fleisch erzeugenden Betrieben“ (Hochschule Fulda)

• „Untersuchungen zur Wirksamkeit der Flächendesinfektion im Stall“ (Tierärztliche Hochschule Hannover)

• „Untersuchungen zur Praxistauglichkeit und zu Tierwohlaspekten von erhöhten Ebenen in der Ferkelaufzucht“ (Tierärztliche Hochschule Hannover).

Der Wissenschaftsfonds Obst, Gemüse, Kartoffeln unterstützt darüber hinaus ein Forschungsvorhaben der Hochschule Osnabrück zur Risikoeinstufung mikrobieller Kontaminationswege in der Obst- und Gemüseproduktion.

 

„Die QS-Wissenschaftsfonds fördern mit diesen Projekten Themen, die für die Agrar- und Ernährungswirtschaft aktuell von großer Relevanz sind“, betont QS-Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Nienhoff, „die bearbeiteten Projekte tragen dazu bei, die Zukunftsorientierung und Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu verbessern.“

 

QS-Wissenschaftsfonds aus Sanktionsstrafen finanziert

Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 sind über die zwei QS-Wissenschaftsfonds Mittel in Höhe von 680.000 € vergeben worden. Damit wurden 27 Projekte u. a. zur Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung, zur Jungebermast, zur Bewertung der Nachhaltigkeit in den Wertschöpfungsketten oder zu Tierseuchen-Bekämpfungsstrategien unterstützt. Die Fonds verfolgen ausschließlich gemeinnützige Zwecke und werden aus den Sanktionsstrafen finanziert, die Systempartner bei Verstößen gegen die QS-Anforderungen auferlegt werden. www.q-s.de

 

 

Foto: Colourbox.de

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Bester Rhöner Presssack gesucht Erstmals fordert ein Wettbewerb um den besten Rhöner Presssack den Ehrgeiz der dortigen Metzger heraus. Dieser wird im Rahmen des 7. Rhöner ...
Penny führt „Ohne Gentechnik“-Siegel bei Hähnchenf... Bei Penny, das bereits seit Anfang 2013 seine Lieferanten verpflichtet, bei der Fütterung sämtlicher Hähnchen für den Frischeberei...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz