x

Fruchtbares Regionalfenster

Datum: Quelle: BMEL Ort: Berlin

1.500 Produkte von rund 190 Betrieben tragen bereits das Regionalfenster-Siegel, das im Januar 2014 eingeführt worden war. Mit über 50 % nehmen Obst und Gemüse die Spitzenposition bei den bisher registrierten Produkten ein, gefolgt von Fleisch- und Wurstwaren, Milch und Molkerei-Produkten. Auch Eier, Fisch und verarbeitete Produkte sind bereits registriert. Das Regionalfenster soll für mehr Transparenz beim Einkauf sorgen. Der Verbraucher erkennt daran, woher die Hauptzutat des Produktes stammt, wie die Region definiert ist, wo es verarbeitet wurde und wie hoch der Gesamtanteil aller regionalen Zutaten ist.

Fleischnet / Fleischnet

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Goldener Meisterbrief Fleischermeister Hans Dorner ist im schwäbischen Metzgerhandwerk eine Institution. Vor kurzem wurde er im Rahmen der Meisterfeier des Fleischerha...
Duo Saison Vla Haselnuss & Vanille – ne... Twekkelo. Der niederländische Vla-Spezialist de Zuivelhoeve präsentiert die neue Wintervariante „Duo Saison Vla Haselnuss & Vani...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz